Rekord-Blitzer im Kreis Recklinghausen steht in Castrop-Rauxel: So oft schlägt er zu

mlzStarenkasten

Der Starenkasten auf der B235 am Rathaus in Castrop-Rauxel hat 2018 die meisten Raser im gesamten Kreis Recklinghausen geblitzt. Dafür gibt es zwei leicht nachvollziehbare Gründe.

Castrop-Rauxel

, 11.11.2019, 04:52 Uhr / Lesedauer: 2 min

Genau 23 Kästen zählt der Kreis im gesamten Kreisgebiet. Allerdings sind nur der Starenkasten an der B235, eine Blitzanlage in Haltern und eine in Waltrop tatsächlich mit einer festinstallierten Kamera bestückt. In den anderen 20 Kästen wird für punktuelle Blitz-Aktionen zeitweise eine von drei Kameras eingesetzt.

Kein Wunder daher, dass diese drei Blitzer im Jahr 2018 für die größten Einkünfte aller Starenkästen im Kreis gesorgt haben, so Kreis-Sprecher Jochem Manz.

Das genaue Ergebnis der drei Rekord-Blitzer

Das Ergebnis: Den ersten Platz belegt der Blitzer an der Habinghorster Straße in Castrop-Rauxel mit 10.611 geblitzten Temposündern im Jahr 2018. Das sind 29 Verkehrsverstöße am Tag.

Auf Platz 2 steht der Blitzer an der Münsterstraße in Waltrop mit 9728 Verstößen. Auf der Weseler Straße in Haltern wurden 8112 Geschwindigkeitsverstöße gemessen. Alle Blitzanlagen zusammen bringen dem Kreis rund Jahr 1,3 Millionen Euro im Jahr ein.

Insgesamt vier Starenkästen des Kreises stehen im Stadtgebiet von Castrop-Rauxel. Dazu sind die Stadt mit ihrem Blitzerwagen und die Polizei mit ihren Kontrollstellen mobil unterwegs.

Die drei weiteren Starenkästen in Castrop-Rauxel:

  • Wittener Straße von Merklinde nach Castrop, Tempo 50: Dieser Blitzer war der erste, er steht seit 1991.
  • Recklinghauser Straße am Ortsausgang Richtung Mengede: Der Starenkasten wacht seit 1995 über Tempo 50.
  • Leveringhauser Straße am Ortseigang aus Richtung Waltrop bei Tempo 50. Dieser Blitzer steht seit 1994 dort.

Blitzen über zwei Fahrbahnen

Der Blitzer auf der B235 zwischen Autobahnabfahrt und Café del Sol ist nicht nur ganzjährig mit einer Kamera ausgerüstet, er ist auch der einzige Kasten, der über zwei Fahrstreifen blitzt. Auch so erklärt sich seine Spitzenposition unter den dauerblitzenden Geräten.

Jetzt lesen

Ab 2020 will der Kreis seine Blitzer übrigens vom bisherigen bodengebundenen auf ein lasergestütztes Messsystem umrüsten. Dasselbe gilt für die mobilen Messfahrzeuge des Kreises. Durch die neue Technik können Risse in der Fahrbahn das System nicht mehr beeinträchtigen.

Ein anderer Grund ist, dass der Hersteller von Radarmesstechnik nach 2020 keine Wartungs- und Reparaturarbeiten mehr übernimmt.

Der Umbau soll 2020 starten und enden

Für den Umbau hat das Unternehmen Jenoptik den Zuschlag bekommen. Zuvor hatte der Kreis den Auftrag europaweit ausgeschrieben. Mit der Lasertechnik werden Raser in Zukunft von vorne, von der Seite und von hinten geblitzt. Und das auch in Kurven. „Der Umbau der Starenkästen soll 2020 starten und abgeschlossen werden“, sagt Jochem Manz.

Rekord-Blitzer im Kreis Recklinghausen steht in Castrop-Rauxel: So oft schlägt er zu

Der Blitzer an der Wittener Straße von Merklinde Richtung Castrop: Hier ist nur beizeiten eine Kamera im Kasten. © Tobias Weckenbrock

Die drei Permanent-Starenkästen in Castrop-Rauxel, Haltern und Waltrop sollen dann wieder mit festinstallierten Kameras ausgestattet werden. Die anderen 20 Kästen im Kreis werden ebenfalls modernisiert. „Hier muss man aber noch schauen, in was für zeitlichen Abständen geblitzt wird“, so Manz.

Mit seinen 10.611 gemessenen Temposündern an der B235 kommt der Castrop-Rauxeler Starenkasten übrigens nicht an wirklich erfolgreiche Blitzer heran. Dafür muss man nur einmal ins benachbarte Dortmund schauen.

Von Rekorden und Kästen ohne Funktion

Dort hat die Stadt im Jahr 2018 auf dem als Raserparadies verrufenen Wallring einen neuen Blitzer installiert. Diese neue Blitzer-Säule am Ostwall hat allein im ersten Quartal 2019 mehr als 18.000 Verkehrssünder fotografiert.

Während in Castrop-Rauxel alle Blitzsäulen turnusmäßig mit Kameras ausgerüstet werden, setzt die Stadt Dortmund auch auf Abschreckung durch Blitzerstandorte, die längst nicht mehr in Betrieb sind. Bestes Beispiel dafür sind zwei Säulen auf der B235: Der Blitzer auf der Provinzialstraße in Lütgendortmund in Höhe der Hausnummer 255 wird ebenso nicht mit Kameras bestückt wie der Blitzer vor Hausnummer 33.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt