Notburga Henke, im Bild noch als grüne Umweltausschusschefin bei einer Pflanzaktion, will ihre Teilnahme an Ratssitzungen ohne Beachtung der 3G-Regeln weiter gerichtlich klären. © Stadt Castrop-Rauxel
Verwaltungsgericht

Notburga Henke und der Rat: Das letzte Kapitel ist noch nicht geschrieben

Per Eilverfahren konnte Notburga Henke nicht ihre Teilnahme an Ratssitzungen ohne Einhaltung der 3G-Regeln erzwingen. Das Verwaltungsgericht Gelsenkirchen beschäftigt sich weiter mit dem Fall.

Nach der Pause über den Jahreswechsel treffen sich Castrop-Rauxels Kommunalpolitiker ab Februar wieder in den verschiedenen politischen Gremien. Wenn am 16. und 17. Februar die Betriebsausschüsse 1 und 3 tagen, steht auch Notburga Henke auf der Liste der Ausschussmitglieder.

Hauptsacheverfahren kommt noch am Verwaltungsgericht Gelsenkirchen

Termin für Verfahren ist derzeit nicht absehbar

Über die Autorin

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.