Obercastroper Spielleute waren mit viel Trara unterwegs

Rosenmontag

Der Spielmannszug des BSV Obercastrop war am Rosenmontag erstmals in der Stadt unterwegs. Und machte auf seinem Weg vielfach Station, um mit viel Trara und Dschingderassabumm etwas närrische Stimmung in die am Rosenmontag sonst sehr karnevalsarme Europastadt zu bringen.

Castrop-Rauxel

, 12.02.2018, 12:47 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der Spielmannszug des BSV Obercastrop war am Rosenmontag auch bei den Ruhr Nachrichten zu Gast.

Der Spielmannszug des BSV Obercastrop war am Rosenmontag auch bei den Ruhr Nachrichten zu Gast. © Thomas Schroeter

Da lachte doch am Montagvormittag glatt die Sonne auf dem Altstadtmarkt, alss aus dem Anhänger eines Traktors 15 Narren kletterten und mit Dschingderassabumm ein paar Meter weiter die Treppen zu unserer Redaktion enterten. Der Spielmannszug des 1. Bataillons des BSV Obercastrop machte der allgemeinen Trübsal am Rosenmontagmorgen ein fröhlich-lautes Ende: Vivat Colonia und Treue Husare, es war eine Premiere für die muntere Obercastroper Truppe.

„Machen wir künftig immer am Rosenmontag“, sagt Bianka Hellemeier. Die Idee, für ein bisschen Stimmung zu sorgen, hätten sie alle gemeinsam gehabt. Alle, das sind mittlerweile 27 Mitglieder und neue immer gerne gesehen im Vereinsheim, dem Bunker an der Elisabethstraße. „Ist es nicht reichlich kalt für so einen Umzug?“. Nein, sagt „Sträfling“ Bianka, sie seien ja alle dick angezogen. Wikinger, Sheriff, Tiger, Sträfling und Co. sind an diesem Morgen seit 8.11 Uhr unterwegs.


Termin auch beim Bürgermeister

Sie waren in der Kita Volltreffer, in der Elisabeth-Kita, in der Metzgerei Bols, im Altenheim am Stadtgarten, bei der Polizei, in der Rochus-Kita, bei Schützenbrüdern des BSV und bei Banken. Um 12 Uhr wollten sie zudem den Bürgermeister aus dem Rathaus holen, sich danach stärken und später bei Heinze an der Bochumer Straße abfeiern.

Veilchendienstag beginnt um 19 Uhr die Bacchus-Beerdigung in der Lohburg. Der CCCS mit Conny Straßmann und die Roten Funken mit der Familie Appel werden mit von der Partie sein. Wer mitfeiern will, ist herzlich eingeladen. Und schon sind sie wieder weg, die Rosenmontags-Heldinnen und Helden vom BSV Obercastrop. Zurück bleiben ein paar Konfetti und – gute Laune.


Proben sind dienstags von 18 bis 20 und samstags von 16 bis 18 Uhr im Bunker.

Lesen Sie jetzt