Organempfänger stellt der Senioren-Union seine Sicht der Diskussion dar

Programm

Wie ein Spenderorgan alles verändert: Ein Organempfänger stellt der Senioren-Union Castrop-Rauxel seine Sicht des Themas vor. Im Jahresprogramm der Senioren gibt es aber auch leichte Themen.

Castrop-Rauxel

, 14.01.2020, 09:05 Uhr / Lesedauer: 2 min
Das Thema Organspende wird die Senioren-Union in ihrem Jahresprogramm thematisieren.

Das Thema Organspende wird die Senioren-Union in ihrem Jahresprogramm thematisieren. © picture alliance / dpa

Die Senioren-Union Castrop-Rauxel gehört mit aktuell 220 Mitgliedern zu den größten Stadtverbänden im Kreisverband. Den Mitgliedern legt der Vorstand jetzt wieder ein umfangreiches Jahresprogramm vor, das sowohl seniorenspezifische als auch politische Themen umfasst, in dem aber auch gesellige Anteile nicht zu kurz kommen.

Was im Jahr 2020 im Detail ansteht, präsentierten Ulrich Mues, der Vorsitzende der Senioren-Union, und seine Mitstreiter Heike Tiegel (Kassiererin), Willi Grell (Stellvertretender Vorsitzender) und Karl Trösken (Pressesprecher), jetzt in der CDU-Geschäftsstelle.

Einer der Höhepunkte des Programms ist alljährlich die Mehrtagesfahrt. Die führt in diesem Jahr vom 8. bis zum 11. Juni in das Dreiländereck bei Aachen. Vom Ausgangspunkt Aachen aus geht es unter anderem in die Städte Lüttich (Belgien) und Maastricht (Holland).

Tour zur Landesgartenschau geplant

Aber auch Touren nach Kamp-Lintfort am 29. April, wo man die diesjährige Landesgartenschau besichtigen möchte (Kamp-Lintfort hatte sich seinerzeit bei der Bewerbung gegen die Emscher-Region durchgesetzt), und nach Haltern, wo man am 27. Mai den Spargelhof Sebbel und zuvor das Römermuseum besuchen möchte, dürften viele Interessenten finden.

Zudem stehen noch Fahrten nach Essen (mit Besuch der Siedlung Margarethenhöhe und natürlich einer Fahrt auf dem Baldeneysee) und nach Jülich (mit Führung durch die Forschungsanlage und in der Zitadelle) an.

Aber die Senioren zieht es nicht nur in die Ferne. Auch bei den regelmäßigen Monatstreffen im Vienna House-Hotel (Goldschmieding) immer am letzten Freitag im Monat an der Dortmunder Straße gibt es spannende Themen. Ulrich Mues weist etwa auf einen Vortrag des Fotografen Helmut Orwat hin, der am 28. Februar Bilder aus der Nachkriegszeit in Castrop-Rauxel zeigen wird. Am 27. März wird Dr. Holger Gespers, Chefarzt für Geriatrie und Frührehabilitation am EvK, über Krankheiten des Alters sprechen und am 25. September wird Markus Nagel das heiß diskutierte Thema Organspende einmal aus Sicht eines Organempfängers darstellen.

„Sprung über die Emscher“ ist Thema

Wer einmal ganz konkret wissen möchte, was sich hinter der neuen Brücke verbirgt, die unter dem Titel „Sprung über die Emscher“ gebaut werden soll, ist am 30. Oktober im Goldschmieding-Rittersaal an der richtigen Adresse. Dann wird ein Mitarbeiter der Emschergenossenschaft dieses Projekt in aller Ausführlichkeit erläutern.

„Und anschließend will ich einen Spaziergang organisieren, bei dem die Gelegenheit besteht, das Gelände, wo die Brücke gebaut wird, unter kundiger Führung einmal selbst unter die Lupe zu nehmen“, so Ulrich Mues, der als Vorsitzender des Stadtverbandes Nachfolger von Helge Benda ist.

Programmvorstellung

Das gesamte Programm, das die Senioren-Union im Jahr 2020 anbietet, soll den Mitgliedern und anderen Interessenten am Freitag, 31. Januar, um 15 Uhr im Rittersaal von Goldschmieding präsentiert werden.
Lesen Sie jetzt