Paar eröffnet Schuhgeschäfte nach Hertie-Pleite

Zwei für Ickern

ICKERN Seit März führt Dirk Brolowski einen Schuh- und Schlüsseldienst. Am Montag eröffnete seine Partnerin nebenan ihr Schuhgeschäft. Bis Ende Februar waren sie noch bei Hertie in Herdecke beschäftigt, dann machte das ehemalige Karstadt-Kaufhaus dicht.

07.10.2009, 20:58 Uhr / Lesedauer: 1 min

Ihr Lebensgefährte erinnerte sich an ein Gespräch vor 15 Jahren. „Damals wollte man mich in Ickern überreden, ein Geschäft aufzumachen“, erinnert sich der Schuhmachergeselle. „Doch da hatte ich ja gerade einen neuen Mietvertrag bei Karstadt unterschrieben.“ Im März sah seine Situation anders aus, die in Ickern nicht: „Ich bin immer noch mit offenen Armen empfangen worden“, sagt Dirk Brolowski.

  Direkt nebenan stand ein Ladenlokal leer und Monique Schelberger, die bei Karstadt und später auch bei Hertie in der Schuhabteilung gearbeitet hatte, wagte den Schritt in die Selbstständigkeit. „Ich denke, das war ein Glücksgriff“, meint die 33-Jährige. „Der nächste Schuhladen ist ja acht Kilometer entfernt in Castrop.“

Lesen Sie jetzt