Freibäder dürfen öffnen - Parkbad Nord bleibt aber fürs Erste geschlossen

Freibad

Ab Mittwoch, 20. Mai, dürfen Freibäder in NRW grundsätzlich wieder öffnen. Doch in Castrop-Rauxel arbeitet die Stadtverwaltung noch an den genauen Regelungen für das Parkbad Nord .

Ickern

, 18.05.2020, 14:55 Uhr / Lesedauer: 1 min
Auch wenn das Wetter rund um Christi Himmelfahrt zu einem Sprung ins kühle Nass einlädt: Das Parkbad Nord in Ickern bleibt geschlossen.

Auch wenn das Wetter rund um Christi Himmelfahrt zu einem Sprung ins kühle Nass einlädt: Das Parkbad Nord in Ickern bleibt geschlossen. © Volker Engel (Archiv)

Temperaturen nahe der 30-Grad-Grenze, viel Sonnenschein: Das für Donnerstag, 21. Mai (Christi Himmelfahrt), angekündigte Wetter lockt sicherlich viele Castrop-Rauxeler nach draußen. Da passt es perfekt, dass ab Mittwoch, 20. Mai, laut Verordnung des Landes NRW die Freibäder wieder öffnen dürfen.

Jetzt lesen

Oder genauer: Es würde passen. Doch in Castrop-Rauxel wird man zu Christi Himmelfahrt noch nicht ins Freibad-Wasser springen können. Das Parkbad Nord in Ickern bleibt weiterhin geschlossen: „Voraussichtlich öffnet das Parkbad Nord gegen Ende Mai“, sagt Stadtsprecherin Nicole Fulgenzi auf Anfrage.

Die Stadt Castrop-Rauxel befinde sich derzeit in Gesprächen über die nähere Ausgestaltung der Zugangsregelung und die Zahl der Besucher, die maximal das Parkbad Nord gleichzeitig besuchen dürfen. Bürgermeister Rajko Kravanja hatte zuletzt im Interview mit dieser Redaktion von einem Online-System gesprochen, „wo man sich anmelden und Tickets kaufen kann“.

Jetzt lesen

Die Ein- und Ausgänge werden laut Stadtsprecherin Nicole Fulgenzi räumlich getrennt, sodass kein Begegnungsverkehr stattfindet. Bautechnische Maßnahmen seien dafür nicht notwendig.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt