Polizei geht von Brandstiftung aus

Brand an der Klöcknestraße

In dem leer stehenden Gebäude an der Klöcknerstraße gibt es häufiger Zündeleien. Brandermittler waren zu Beginn der Woche vor Ort.

Habinghorst

, 22.03.2019, 11:51 Uhr / Lesedauer: 1 min
In dem leer stehenden Gebäude an der Klöcknerstraße hat es vor einer Woche gebrannt.

In dem leer stehenden Gebäude an der Klöcknerstraße hat es vor einer Woche gebrannt. © Feuerwehr Castrop-Rauxel

Auf dem Gelände einer früheren Stahlbaufirma an der Klöcknerstraße hat es am Samstag vor einer Woche gebrannt. Jetzt äußert sich die Polizei zu der möglichen Brandursache.

Zu Beginn der Woche waren Brandermittler vor Ort. „Wie die Akten zeigen, hat es auf dem Gelände immer mal wieder kleine Zündeleien gegeben“, sagt Polizeisprecher Michael Franz auf Anfrage der Redaktion. Immer wieder sei das leer stehende Gebäude Treffpunkt für Jugendliche und Erwachsene.

Feuer im ersten Obergeschoss

Diesmal war das Feuer in einem ehemaligen Bürobereich im ersten Obergeschoss des Gebäudes ausgebrochen. „Da ist kein Strom und nichts“, sagt Michael Franz. „Da liegt der Verdacht nahe, dass der Brand gelegt wurde.“ Ein technischer Defekt könne deswegen zumindest ausgeschlossen werden.

Weil das Gebäude unmittelbar vor dem Abriss stehe, könne die Polizei keine Angaben zur Schadenshöhe machen. Die Feuerwehr wurde vergangenen Samstag gegen 17 Uhr alarmiert und war dann mit rund 30 Einsatzkräften vor Ort. Im Zuge der Löscharbeiten war die Klöcknerstraße für den Durchgangsverkehr gesperrt, die Bevölkerung wurde über die Cas-App informiert.

Die Polizei hofft jetzt auf Zeugen, die dort etwas beobachtet haben. Die melden sich bei der Polizei unter Tel. (0800) 2 36 11 11.

Lesen Sie jetzt
WhatsApp-Nachrichten für Castrop-Rauxel
Kostenloser Service der Ruhr Nachrichten

Zehntausende Menschen in Castrop-Rauxel nutzen WhatsApp. In der beliebten App gibt es jetzt auch die Nachrichten der Ruhr Nachrichten: täglich das Wichtigste der Europastadt. Hier können Sie sich für

Lesen Sie jetzt