Vermisstensuche

Polizeihubschrauber kreiste am Samstagmorgen über Obercastrop

Ein Polizeihubschrauber kreiste am Samstagmorgen (25.7.) über Obercastrop und suchte eine vermisste Person. In den kommenden Tagen könnte noch einmal ein tieffliegender Hubschrauber zu sehen sein.
Ein Polizeihubschrauber kreiste am Samstagmorgen (25. Juli) über Obercastrop. © Heiko Mühlbauer

Ein Polizeihubschrauber ist am Samstagmorgen (25. Juli) zwischen 7.30 und 8 Uhr über Obercastrop gekreist. Die Bochumer Polizei hatte auch auf Castrop-Rauxeler Stadtgebiet nach einer vermissten Person gesucht, teilte die Polizei des Kreis Recklinghausen auf Anfrage dieser Redaktion mit.

Die vermisste Person sei zur Zeit der Suche allerdings schon wieder wohlbehalten in ihr Zuhause zurückgekehrt. Der Polizei sei das zu diesem Zeitpunkt aber noch nicht mitgeteilt worden, sagte die Polizei Recklinghausen am Sonntag.

Ein Leser hatte uns auf den Einsatz aufmerksam gemacht. Er hatte beobachtet, wie der Hubschrauber minutenlang fast unbeweglich über dem Bereich Bochumerstraße/Cottenburgstraße/Bornstraße geschwebt habe. Dabei habe er die Aufmerksamkeit vieler Anwohner auf sich gezogen.

Kontrolle der Höchstspannungsleitungen

Ein tieffliegender Hubschrauber könnte in den kommenden Tagen nochmals in Castrop-Rauxel zu beobachten sein. Mitarbeiter des Dortmunder Übertragungsnetzbetreibers Amprion GmbH kontrollieren die Höchstspannungsleitungen mit dem Hubschrauber.

Sie suchen nach Seilschäden, defekten Isolatoren oder Schäden am Mastgestänge, die dokumentiert und später repariert werden. Zwischen dem 25. und 31. Juli sind sie in Castrop-Rauxel, Münster, Gronau, Ahaus, Stadtlohn, Kusenhorst, Datteln, Wanne, Recklinghausen, Herne und Arnsberg.

Ahaus, Heek und Legden am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt