Quarantäne-Kinder können auch ohne Corona-Testergebnis wieder zur Schule

mlzCoronavirus

Mehr als 30 Schüler mussten an der Lindenschule auf das Coronavirus getestet werden. Wann die Testergebnisse eintreffen, ist unklar. Der Unterricht könnte trotzdem wieder aufgenommen werden.

Frohlinde

, 06.11.2020, 14:55 Uhr / Lesedauer: 2 min

An der Lindenschule in Frohlinde herrscht momentan weiterhin Ungewissheit. Nachdem am 30.10. (Freitag) ein positiver Corona-Fall bekannt wurde, mussten am Donnerstag (5.11.) 36 weitere Schüler auf eine Infektion mit dem Virus getestet werden. Nicht nur der Zeitpunkt des großen Tests sorgte für Fragen, sondern auch der Umgang mit der angeordneten Quarantäne.

Jetzt lesen

Der 26. Oktober ist für viele Eltern, deren Kinder die Lindenschule in Frohlinde besuchen, derzeit als fester Stichtag abgespeichert. An diesem Montag hatten die betroffenen Schüler zuletzt Kontakt zu der am Coronavirus erkrankten Person. Am folgenden Freitag, vier Tage danach, wurden die Eltern und Schüler darüber von der Schulleiterin informiert. Das Gesundheitsamt sprach eine 14-tägige Quarantäne ab dem 26.10. für die engsten Kontaktpersonen aus.

Auslastung als Grund für Verzögerung

Sechs Tage nach Bekanntwerden, also am vergangenen Donnerstag (5. November), wurden die betroffenen Schüler in der Turnhalle der Lindenschule auf das Coronavirus getestet. Und das, obwohl die Quarantäne für die Schüler offiziell nur noch bis einschließlich kommenden Montag (9. November) gilt.

Jetzt lesen

Diese Verzögerung hänge laut Svenja Küchmeister vom Kreis Recklinghausen vor allem mit der Auslastung der mobilen Einsatzteams zusammen, die die Abstriche nehmen. „Das Deutsche Rote Kreuz führt diese Massentests durch, und aufgrund der aktuellen Situation muss dann natürlich auch immer erst ein passender Termin gefunden werden“, erläutert Küchmeister.

Positive Tests werden schneller übermittelt

Die Auswertung der Testergebnisse könnte sich angesichts der aktuellen Auslastung der Labore einige Tage hinziehen. Gerade am Wochenende kann es zu Verzögerungen bei der Übermittlung kommen. Für einige Eltern stellte sich am Donnerstag deshalb die Frage, ob der Unterricht am Dienstag überhaupt wieder aufgenommen werden könne.

Jetzt lesen

Kreissprecherin Svenja Küchmeister hat diesbezüglich eine eindeutige Antwort: „Ja, der Schulbetrieb kann am Dienstag ganz normal fortgesetzt werden. Das gilt auch, wenn möglicherweise einige Testergebnisse noch nicht vorliegen.“ Die Testergebnisse hätten zunächst keine Auswirkungen auf die Quarantäne.

Sollte sich einer der Tests vom Donnerstag als positiv herausstellen, würde die betroffene Personen umgehend und zeitnah informiert. „Positive Testergebnisse werden in der Regel sehr schnell übermittelt. Das kann bei negativen Tests länger dauern“, erklärt Küchmeister. Demzufolge könnte es vorkommen, dass am Dienstag zwar noch nicht alle Testergebnisse vorliegen, diese dann aber mit großer Wahrscheinlichkeit negativ ausgefallen sind.

Lesen Sie jetzt