Bei der ersten richtigen Ratssitzung der neuen Periode in der Europahalle war ein Mitglied der SPD-Fraktion schon infiziert. Die Konsequenzen beschäftigten am Montag Verwaltung und Politik.
Bei der ersten richtigen Ratssitzung der neuen Periode in der Europahalle war ein Mitglied der SPD-Fraktion schon infiziert. Die Konsequenzen beschäftigten am Montag Verwaltung und Politik. © Tobias Weckenbrock
Covid-19

Ratsmitglied mit Coronavirus infiziert: Sitzungsteilnehmer werden getestet

Das Coronavirus hat den Stadtrat von Castrop-Rauxel erreicht. Ein SPD-Politiker ist nach der Ratssitzung am vergangenen Donnerstag positiv getestet worden. Nun steht ein Massentest an.

Zum Zeitpunkt der Ratssitzung in der Europahalle am vergangenen Donnerstag (3.12.) war ein Mitglied der SPD-Fraktion offenbar unwissentlich mit dem Coronavirus infiziert. Das hat die Stadt Castrop-Rauxel am Montag mitgeteilt.

Reaktion der Stadt wurde am Vormittag beraten

Rund 80 Personen waren im Ratssaal dabei

Sitzung war zulässig

Ihre Autoren
Redakteur
Gebürtiger Münsterländer, Jahrgang 1979. Redakteur bei Lensing Media seit 2007. Fußballfreund und fasziniert von den Entwicklungen in der Medienwelt der 2010er-Jahre.
Zur Autorenseite
Redakteur
1961 geboren. Dortmunder. Jetzt in Castrop-Rauxel. Vater von drei Söhnen. Opa. Blogger. Interessiert sich für viele Themen. Mag Zeitung. Mag Online. Aber keine dicken Bohnen.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.