Römerstraße: Kanalbauarbeiten sorgen für Vollsperrung – Einschränkungen für Autofahrer

EUV

Der EUV Stadtbetrieb wird den Kanal in der Römerstraße im Bereich zwischen B235 und Wartburgstraße erneuern. Auto- und Busfahrer müssen sich mehere Monate auf Einschränkungen einstellen.

Habinghorst

08.01.2020, 09:10 Uhr / Lesedauer: 1 min
Römerstraße: Kanalbauarbeiten sorgen für Vollsperrung – Einschränkungen für Autofahrer

Die Römerstraße wird im Bereich der B235 aufgerissen. © Jens Lukas

Die Baustelle an der Römerstraße in Habinghorst beginnt am Montag, 13. Januar, und soll voraussichtlich nach sechs Monaten abgeschlossen sein. Für die Dauer der Arbeiten wird die Römerstraße komplett für den Verkehr gesperrt.

Umleitungen werden ausgeschildert, die Buslinie 237 wird eine andere Route fahren. Die Zufahrt zu den Häusern der Anliegerinnern und Anlieger werde gewährleistet.

Der EUV Stadtbetrieb erneuert 350 Meter Kanal. Im direkten Anschluss wird die Verschleißdecke der Fahrbahn auf gesamter Breite unter finanzieller Beteiligung des Landesbetriebes Straßen NRW saniert. Das Projekt kostet insgesamt 1,1 Millionen Euro.

Neue Transportleitungen

Parallel zu den Kanalarbeiten wird die Gelsenwasser AG eine Transportleitung erneuern. Zusätzliche Einschränkungen entstehen dadurch nach Angaben des EUV nicht.

Für den Busverkehr zieht das auch Änderungen nach sich: Die Vestische teilt mit, dass drei Haltestellen der Linie 237 sich in diesem Zeitraum ändern.

  • Die Haltestelle „Habinghorster Straße“ wird zur Haltestelle „Habinghorst Schulzentrum“ auf die Lange Straße verlegt.
  • Die Haltestellen „Germanenstraße“ und „Römerstraße“ werden aufgehoben. Die Vestische empfiehlt ihren Fahrgästen, alternativ die Haltestellen „Rheinstraße“ und „Habinghorst Schulzentrum“ zu nutzen, so Sprecherin Ewelin Reclik.
  • Die Sperrung der Römerstraße betrifft nur die Linie 237. Eine Auswirkung auf die Linie SB 22 hat die Sperrung nicht.
Lesen Sie jetzt