Saunaclub Great Palace heißt jetzt Penelope: Name und Besitzer sind neu

mlzBordell am Westring

Fünf Jahre hieß der Saunaclub am Westring Great Palace. Jetzt trägt er den Namen Penelope. Bei unserer Recherche stießen wir auf einen Besitzerwechsel. Vielleicht gab es sogar einen zweiten.

Castrop

, 03.08.2019, 11:55 Uhr / Lesedauer: 2 min

Zu übersehen ist der neue Name nicht. Der Saunaclub am Westring, in dem es bekanntlich nicht nur ums Schwitzen geht, firmiert unter neuem Namen. „Penelope“ steht in großen Lettern an dem roten Klinkerbau und ist als markanter Schriftzug auch am Parkplatz gegenüber, auf dem gerade noch ein bisschen mit dem Bagger gebuddelt wird, auf Bändern zu lesen.

Statt Great Palace oder ein paar Jahre zuvor Amnesia heißt es jetzt also Penelope. Offenbar nach jener Dame, die sich über viele lange Jahre in unerfüllter Sehnsucht auf die Rückkehr ihres Gatten Odysseus aufrieb, um ihm schlussendlich wieder in die Arme zu sinken. Ob‘s dieser Akt war oder womöglich eine andere Geschichte hinter dem neuen Namen steckt, das wollten wir gerne wissen.

Ein praller Popo von hinten

Aufgeploppt ist Penelope in der Facebook-Gruppe „Du bist Castroper, wenn...“. Da teilte ein User namens „Janinho Pernambucano“ in Vollendung des Satzes mit: „... wenn du dich um die wesentlichen Dinge in Castrop kümmerst und dir bekannt ist, dass das Great Palace einen neuen Namen hat.“ Ob das nun als Ironie durchgehen sollte oder eben nicht, sei mal dahingestellt.

Die beiden Damen, mit denen unsere Redaktion bei der Recherche sprach, versprachen, die Bitte um Auskunft an den Chef weiterzuleiten. Der riefe dann zurück - oder auch nicht. Mit dem freundlichen Hinweis, für Werbung hätte er seine Leute. Aber war hier jemals von Werbung die Rede? Die Homepage von Penelope jedenfalls verrät auch keine E-Mail-Adresse, sondern präsentiert einen prallen Popo von hinten. „Im Aufbau“ steht da nur zur Erklärung.

Wir fragten bei Heinz Pfau nach

Einen Takt mehr verrät „stupsi“ im Internetforum „Ruhrgebiet-Clubs/Bordellcommunity“. Da steht etwas von einem Besitzerwechsel.

Gehört das Bordell also nicht mehr Heinz Pfau, der vor vielen Jahren ein Fitnessstudio in der Altstadt betrieb? Nein, der „Saunaclub Penelope Deluxe“, so firmiert er im Netz, hat offenbar den Besitzer gewechselt. „Hab ich vor zwei Jahren verkauft“, sagt Heinz Pfau gegenüber unserer Redaktion am Telefon. Und: Soviel er wisse, sei der Laden noch mal verkauft worden. Ob es eine Verbindung gibt zu Penelope in Essen? „Vom Hörensagen könnte das sein“, sagt Pfau.

Ohne Genehmigung der Stadt

Das Bordell Penelope in Altenessen wurde erst kürzlich still gelegt, nachdem es fast 30 Jahre lang in einer Wohnsiedlung betrieben worden war. Freilich ohne dafür jemals die Genehmigung der Stadt Essen bekommen zu haben. Eigentlich sollte das Haus vor den Sommerferien zwangsversteigert werden, das zuständige Gericht zog den angesetzten Termin allerdings zurück. Vermutlich, weil eine Partei ausgezahlt worden ist. Heinz Pfau bringt es auf den Punkt: „Ob das jetzt Amnesia, Great Palace oder Penelope heißt, ist doch völlig egal.“

Lesen Sie jetzt