Spannende Kost in der Gaststätte Hoffmann

Lesung von Reinhard Bottländer

Mordsmäßig spannend wird es im Gasthaus Hoffmann an der Wittener Straße, wenn der Krimi-Autor Reinhard Bottländer, selbst auch in Merklinde ansässig, aus seinen vier Werken liest.

MERKLINDE

von Von Gabriele Regener

, 12.10.2011, 16:13 Uhr / Lesedauer: 1 min
Krimiautor Reinhard Bottländer geht am Wochenende auf Spurensuche - Lesung in der Bahn

Krimiautor Reinhard Bottländer geht am Wochenende auf Spurensuche - Lesung in der Bahn

Und weil Spannung und Gänsehaut oft auch Hunger verursachen, gibt es Fingerfood, verspricht Olaf Bartecki, früher im Mythos in Ickern tätig und seit rund einem Monat Wirt der Hotel-Gaststätte Hoffmann. „Das wird ein Krimi-Dinner der anderen Art“, freut sich Reinhard Bottländer auf Sonntag, 23. Oktober, ab 18 Uhr.

Dann will er mit kurzen Lesungen aus seinen vier Büchern um den Ermittler Ken Bergmann – Mord im Sumpf, Ene-mene-muh... und tot bist du, Balkan Connection und Purpur – rund 15-minütige Episoden vorlesen, dazu frei erzählen. Zwischendurch kann die mörderische Spannung mit kleinen Häppchen bekämpft werden. „Fingerfood ist super, da gibt es kein Besteck-Geklapper“, sieht der Autor ganz pragmatisch einen Vorteil der rustikalen Speiseweise. Für ein „Lösegeld“ von 19 Euro, so Bartecki und Bottländer, kann man zur Premiere des Krimi-Fingerfood-Abends dabei sein. Vorbestellungen an Hotel-Gaststätte Hoffmann, Wittener Straße 349, Tel. 6693, Fax. 962419.

Lesen Sie jetzt