Lokalpolitik

SPD und Grüne wollen Koalition in Castrop-Rauxel

Mehr als zwei Monate nach der Kommunalwahl ist klar, wer in Castrop-Rauxel künftig regieren möchte: SPD und Grüne haben am Donnerstagabend angekündigt, Koalitionsverhandlungen aufzunehmen.
Im den nächsten fünf Jahren wollen SPD und Grüne im Rat von Castrop-Rauxel eine Koalition bilden. © Matthias Langrock (Archiv)

In Castrop-Rauxel hat es schon bis zur Kommunalwahl 2014 eine rot-grüne Koalition im Rat gegeben. Zwischen 2014 und 2020 reichte es für eine Mehrheit der beiden Parteien nicht mehr. Zunächst regierten Sozialdemokraten und Grüne in einem Dreierbündnis mit der FDP, seit 2018 gab es in Castrop-Rauxel wechselnde Mehrheiten.

Das soll nun ein Ende haben: Am Donnerstagabend haben SPD und Grüne in einer Pressemitteilung angekündigt, Koalitionsverhandlungen aufzunehmen. „Die Wählerinnen und Wähler haben bei der Kommunalwahl einen deutlichen Hinweis gegeben, welche Zukunft sie sich für unsere Stadt wünschen: Sie haben die SPD weiter deutlich zur stärksten Kraft gewählt und den Anteil der Grünen praktisch verdoppelt.

Daran kann man gut den Wunsch nach einer sozial-ökologischen Entwicklung unserer Stadt ablesen“, heißt es wörtlich in der gemeinsamen Mitteilung des Grünen-Vorsitzenden Ulrich Werkle und der SPD-Stadtverbandschefin Lisa Kapteinat.

„Herausforderungen im Klima- und Flächenschutz“

Ziel der Gespräche sei es, einen Koalitionsvertrag auf den Weg zu bringen, „der den aktuellen Herausforderungen gerecht wird“. Diese sehe man „insbesondere im Bereich von Klima- und Flächenschutz, ausreichendem bezahlbaren Wohnraum, Stärkung unserer Stadtteile, moderner Wirtschaftsförderung, Digitalisierung sowie sozialer Sicherung und gesellschaftlicher Teilhabe für unsere Bürgerinnen und Bürger“, erklärten Kapteinat und Werkle übereinstimmend. Das Coronavirus wird in der Mitteilung nicht erwähnt.

Hinweise auf eine Zusammenarbeit zwischen SPD und Grünen hatten sich in den vergangenen Wochen bereits gemehrt.

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.