Stadtbibliothek will Nutzungsgebühren staffeln

CASTROP-RAUXEL Die Stadtbibliothek möchte ihre erwachsenen Nutzer unterscheiden. In die Traditionalisten, die nur Druckwerke ausleihen. Und in die Modernisten, die audiovisuelle Medien wie Hörbücher und DVD bevorzugen. Letztere sollen künftig 15 Euro Jahresgebühr zahlen, die Buchliebhaber nur noch 10 Euro. Bislang gab es eine einheitliche Gebühr von 12 Euro.

von Von Christoph Witte

, 05.03.2009, 14:25 Uhr / Lesedauer: 1 min
Stadtbibliothek will Nutzungsgebühren staffeln

Der Lesesaal der Stadtbibliothek.

"Seit 2008 ist die Stadtbibliothek im Verbund mit den kreisangehörigen Städten am Aufbau einer digitalen Bibliothek beteiligt", so Bibliotheksleiterin Elisabeth Langohr am Mittwochabend im Betriebsausschuss 1. Keine Änderungen bei den Kindern "Der finanzielle Mehraufwand, der zu erheblichen qualitativen Verbesserungen für die Nutzer führt und das Leistungsangebot der Stadtbibliothek verbreitert, soll durch die zweiteilige Gebühr gedeckt werden." Auch die ermäßigten Beiträge für Azubis, Schüler und Studenten sollen gestaffelt werden (5 Euro/7,50 Euro). CAS-Pass-Inhaber können gebührenfrei Medien ausleihen. Für Kinder bleibt alles beim Alten. Aufgrund der starken Nutzung der Internet-PCs in der Bibliothek am Simon-Cohen-Platz soll eine halbe Stunde Surfen 50 Cent kosten.

Der Rat muss noch zustimmen Die Mitglieder des Betriebsausschusses für Öffentliche Ordnung, Sport und Kultur begrüßten die erste Gebührenänderung seit 2005. Nun muss sie nur noch durch den Rat beschlossen werden.

Lesen Sie jetzt