Sturz im Bus nach Beinahe-Unfall: Polizei sucht unvorsichtigen Autofahrer

Ickerner Straße

Plötzlich musste der Busfahrer in die Eisen steigen: Bei einer Vollbremsung auf der Ickerner Straße hat sich am Freitag eine Frau Verletzungen zugezogen. Nun sucht die Polizei nach einem Autofahrer.

Ickern

, 19.03.2021, 15:41 Uhr / Lesedauer: 1 min
Auf der Ickerner Straße in Ickern kam es am Freitag zu einem Beinahe-Unfall. Eine Bus-Passagierin zog sich nach einer harten Bremsung leichte Verletzungen zu.

Auf der Ickerner Straße in Ickern kam es am Freitag zu einem Beinahe-Unfall. Eine Bus-Passagierin zog sich nach einer harten Bremsung leichte Verletzungen zu. © Tobias Weckenbrock

Auf der Ickerner Straße ist am Freitag (19.3.) um 11.40 Uhr eine 77-jährige Frau in einem Linienbus gestürzt. Die Frau aus Castrop-Rauxel verlor am Ickerner Markplatz den Halt, wie die Polizei-Pressestelle mitteilt. Ein starkes Bremsmanöver des Busfahrers sei ursächlich gewesen. Er habe einen Zusammenstoß mit einem Autofahrer vermeiden müssen.

Der Zusammenstoß von Bus und Auto konnte zwar verhindert werden, allerdings wurde die 77-Jährige durch den Sturz verletzt. Wenn auch nur leicht, wie die Polizei meldet.

Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizisten habe der Autofahrer zwar mitbekommen, dass der Bus eine Vollbremsung machen musste. Er sei aber nach einem Handzeichen zur Entschuldigung weitergefahren sein. Erst nachdem der Autofahrer weg war, stellte sich heraus, dass die Frau an Bord des Busses sich eine Verletzung zugezogen hatte.

Deshalb sucht die Polizei jetzt nach dem Autofahrer. Er war in einem dunklen größeren Auto unterwegs und plötzlich von einem Parkstreifen an der Ickerner Straße losgefahren sein.

Der Fahrer solle sich bitte an das zuständige Verkehrskommissariat in Herten unter Tel. 0800/2361111 wenden. Auch Zeugen können dort sachdienliche Hinweise machen.

Lesen Sie jetzt