Tanz unterm Regenbogen

Aids-Gala

"We are family": So lautet das Motto der 14. Aids-Gala in Castrop-Rauxel. Die Kult-Party zugunsten HIV-Positiver und ihrer Familien steigt am Samstag, 23. November, um 19 Uhr in der Europahalle. Und der Kartenvorverkauf hat bereits begonnen.

CASTROP-RAUXEL

13.05.2013, 17:02 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die AIDS-Gala 2012 in der Europahalle.

Die AIDS-Gala 2012 in der Europahalle.

Karten zu 15, 17 und 20 Euro gibt's im Ticketshop in der Altstadt oder im Internet.

Und es sei sehr schwierig, die Gala des Vorjahres immer wieder zu toppen. Schon jetzt hat Dussa die Jubiläums-Party im kommenden Jahr im Blick, die etwas ganz Besonderes sein soll. Für den diesjährigen Tanz unterm Regenbogen konnte Dussa erneut die Zusagen von Christian Anders ("Zug nach nirgendwo", "Gespensterstadt") und Chris Roberts ("Du kannst nicht immer 17 sein", "Ich bin verliebt in die Liebe") verbuchen. Die neu formierte Gruppe "Die Terrortucken" umfasst unter der Leitung von Jörg Dussa mittlerweile 21 Personen, die für einen der Höhepunkte auf der Gala sorgen sollen. Die Gruppe „Wind“, zweimaliger Grand Prix-Teilnehmer mit zwei zweiten Plätzen, geht auch wieder an den Start. Von den Philippinen macht Richard Claudio Station in unserer Stadt und hat seine Schmuseballaden im Gepäck.

Der frühere Leadsänger der bekannten ACE-Cats, Lars Vegas, wird seine Oldie-Show präsentieren, Bauchredner Micha & Friends mischen mit, Dani, Shootingstar 2012, ist zu Gast – und Akrobatik gibt‘s mit „Hot Africa“. Ein weiterer Top-Act solle noch hinzukommen, kündigt Dussa an. Moderiert wird der lange Abend wieder von Frank Neuenfels. An den Eintrittspreisen musste nach langen Jahren erstmals gedreht werden. "Die Kosten steigen", sagt Dussa und verweist auf die Gema-Gebühren. Die Künstler stellen sich wieder ohne Gage in den Dienst der guten Sache. Eine Tombola mit zehn attraktiven Hauptpreisen gehört zum Rahmenprogramm. Neben der Targobank und RWE hat Dussa das Hotel Goldschmieding als Sponsoren gewinnen können.  

Karten zu 15, 17 und 20 Euro gibt's im Ticketshop in der Altstadt oder im Internet.

Lesen Sie jetzt