Tausendfüßler Tolli macht gute Laune in der Corona-Krise

Coronavirus

Corona bedeutet für viele Menschen auch Langeweile. Die Bewohner der Rütgers-Siedlung in Rauxel ließen sich einen kreativen Zeitvertreib einfallen: Sie kreierten Tausendfüßler Tolli.

Rauxel

, 24.04.2020, 13:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Tausendfüßler Tolli hat es sich auf der Vördestraße gemütlich gemacht und wartet darauf, mit weiteren Steinen geschmückt zu werden.

Tausendfüßler Tolli hat es sich auf der Vördestraße gemütlich gemacht und wartet darauf, mit weiteren Steinen geschmückt zu werden. © Marcia Köhler

Dass die Castrop-Rauxeler sich von Corona nicht unterkriegen lassen, haben sie schon mit vielen Aktionen bewiesen: Von selbst genähten Masken bis hin zu Balkon-Konzerten.

Jetzt gibt es eine Fortsetzung: Aziza Hida aus der Rütgers-Siedlung hat mir ihren Töchtern Nora (3) und der großen Schwester (8) Steine mit bunten Motiven bemalt und sie aneinander gereiht. Damit fanden sie viele Nachahmer in der Siedkung. Heraus kam ein Tausendfüßler namens Tolli.

Tolli liegt am Bürgersteig an der Vördestraße, gegenüber des Fußballplatzes des VfR Rauxel. Hier hängt ein kleiner Zettel mit der Bitte, den steinigen Freund wachsen zu lassen.

Jeder der will, darf einen Stein ganz nach seinen Vorlieben bemalen und dazu legen.

Jeder der will, darf einen Stein ganz nach seinen Vorlieben bemalen und dazu legen. © Marcia Köhler

Viele Fußgänger oder Radfahrer laufen dort vorbei, um in Richtung Kanal oder zum Schloss Bladenhorst zu gelangen. Einige von ihnen haben Tolli schon vergrößert. Der Kreativität waren dabei keine Grenzen gesetzt.

Jeder kann beim Gute-Laune-Projekt mitmachen

Es sollen schon weit mehr als 200 Steine sein. Die einen haben ihre Ruhrpott-Vereine verewigt, andere haben die Steine mit glitzernden Prinzessinnen-Steinchen beklebt. Wieder andere haben mehrere Steine so zusammengelegt, dass sie eine Häusersiedlung ergeben. Tolli wird immer länger.

Die Castrop-Rauxeler ließen ihre kreative Ader frei und gestalteten große und kleine Steine mit verschiedensten Motiven.

Die Castrop-Rauxeler ließen ihre kreative Ader frei und gestalteten große und kleine Steine mit verschiedensten Motiven. © Marcia Köhler

Wer auch ein Stückchen zu dem kleinen Gute-Laune-Projekt beitragen will, darf seinen Stein dort jederzeit unter Einhaltung der Hygiene-Maßnahmen ablegen. Der kleine Kerl freut sich über jeden Zentimeter. Über den Fortgang berichtet Aziza Hida auf ihrem Instagram-Kanal tolli_tausendfuessler.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt

Das Lensing Media Hilfswerk vergibt in diesem Jahr wieder 5000 Euro an soziale Projekte in Castrop-Rauxel – die Bewerbungsphase läuft bereits. Von Lukas Wittland

Lesen Sie jetzt