Tierheim will Neuanfang mit Tag der offenen Tür

Am Sonntag

Trödelmarkt, ein Tag der offenen Tür und neue Strukturen: Das Tierheim in Castrop-Rauxel versucht den Neuanfang. Am Sonntag soll dieser mit einem offenen Besuchertag starten. Doch die harten Zeiten für das Tierheim sind noch nicht vorbei - und ein neuer Vorsitzender muss auch noch her.

CASTROP-RAUXEL

, 01.04.2016, 16:32 Uhr / Lesedauer: 2 min
Das Tierheim am Deininghauser Weg in Castrop-Rauxel.

Das Tierheim am Deininghauser Weg in Castrop-Rauxel.

Mit einem Tag der offenen Tür geht das Tierheim am Deininghauser Weg am Sonntag, 3. April, in die Frühjahrs-Offensive. Johannes Beisenherz, kommissarischer Vorsitzender des Tierschutz-Vereins: „Wir verstehen diese Veranstaltung nach den erheblichen Querelen der vergangenen Monate, fast Jahre, als Neuanfang, die eigentlichen Aufgaben des Vereins im Sinne des Tierschutzes sowie des Tierheims wieder in den Fokus zu rücken.“

Um 12 Uhr geht es los

Am Sonntag gibt es dazu am Deininghauser Weg 45 ab 12 Uhr einen Trödelmarkt, Speisen und Getränke. Im Mittelpunkt sollen dabei endlich wieder nur die Tiere stehen, so Beisenherz. Den Tag der offenen Tür versteht der Vorstand des Vereins auch als Möglichkeit, neue Mitglieder zu werben.

Denn Unterstützung kann man dringend gebrauchen, wie Beisenherz am Freitag gegenüber unserer Redaktion erläuterte: „Ich habe zusammen mit meinen Vorstandskollegen in den vergangenen Wochen versucht, dem Verein eine neue Struktur zu geben. Dabei hat sich unter anderem herausgestellt, dass die Einnahmen des Vereins die laufenden Kosten längst nicht decken. Wir versuchen jetzt, massiv an der Kostenseite zu arbeiten, wollen aber auch versuchen, neue Mitglieder für die Unterstützung der Vereinsarbeit zu gewinnen.“ Noch habe man ausreichende Rücklagen, die aber seien auch irgendwann aufgebraucht.

Jetzt lesen

Und was ist mit dem geerbten Geld, das einst Streit auslöste?

Auf das Geld aus der Erbschaft angesprochen, das mit ein Auslöser der langen Querelen war, sagte Beisenherz: „Natürlich, das Geld ist da. Aber das ist ja zweckgebunden für bauliche Aufgaben rund um das Tierheim.“ Man müsse aus diesen Mitteln jetzt auch einige Investitionen in die Bausubstanz angehen. So sei es etwa zwingend nötig, endlich eine Quarantänestation für Hunde zu installieren.

Neben dem Tag der offenen Tür steht jetzt übrigens auch das Datum der angekündigten Mitgliederversammlung fest. Sie soll laut Beisenherz am Freitag, 22. April, um 19.30 Uhr wieder in der Gaststätte Mythos an der Borghagener Straße stattfinden. Die Einladungen dazu gingen bald heraus. Bei dieser Versammlung muss der Vorstand neu gewählt werden.

Beisenherz neuer Vorsitzender?

Dabei will sich Beisenherz, das betonte er am Freitag noch einmal, der Wahl zum Vorsitzenden stellen. Zudem muss eine neue Satzung verabschiedet werden. In dem Punkt zeigte sich Beisenherz sehr optimistisch: „Wir haben die bei der letzten Sitzung angemahnten Dinge in die Satzung eingearbeitet, ich glaube, dafür werden wir jetzt breite Zustimmung bekommen.“

Lesen Sie jetzt