Veit Busch neuer Dialyse-Arzt in Castrop-Rauxel

Hetmanczyk gab Zulassung ab

Vielleicht ist das nun auch formell das Ende des „Dialyse-Streits“, der Castrop-Rauxel in den vergangenen Jahren beschäftigt hat: Wilfried Hetmanczyk hat seine Zulassung für den Betrieb einer Praxis an die Kassenärztliche Praxis zurückgegeben. Sein Nachfolger steht bereit.

CASTROP-RAUXEL

, 07.12.2016, 16:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Das Dialysezentrum Vallomed am Europaplatz.

Das Dialysezentrum Vallomed am Europaplatz.

Dr. med. Veit Busch heißt der neue Arzt, der nun in Castrop-Rauxel praktiziert und die Blutwäsche-Versorgung für die Patienten an der Bahnhofstraße sicherstellt. Der Zulassungsausschuss stellte den Beschluss der Rechtsberatungskanzlei Sielaff und Lind, die Veit Busch in dieser Sache vertritt, um 1. Dezember zu. Schon am 22. November hat der Zulassungsausschuss die Zulassung weitergegeben. Rechtsanwalt Oliver Lind sagte auf Anfrage unserer Redaktion: „Jetzt gibt es wieder die volle Abrechnungsmöglichkeit gegenüber den Krankenkassen und alle Probleme sind an dieser Stelle gelöst.“

Mehrere Bewerber haben sich auf Zulassung beworben

Die Rückgabe der Zulassung von Wilfried Hetmanczyk, der für unsere Redaktion am Mittwoch nicht erreichbar war, bestätigte ein Sprecher der Kassenärztlichen Vereinigung  in Dortmund. „Ja, Ihre Information ist korrekt“, sagte Jens Flintrop am Mittwoch auf Anfrage. Es habe mehrere Bewerber gegeben, der Zulassungsausschuss habe Veit den Zuschlag gegeben. Das bedeutet aber, dass andere Bewerber, die nicht zum Zuge kamen, eine Klagemöglichkeit haben.

Jetzt lesen

Veit Busch soll nach Informationen unserer Redaktion ab Januar die Arbeit an der Bahnhofstraße aufnehmen. Vor inzwischen rund zweieinhalb Jahren waren die Nierenärzte Wilfried Hetmanczyk und Dr. Klaus Tamm aus dem Medical Park am Europaplatz ausgezogen. Es soll dabei auch fehlerhafte Abrechnungen gegeben haben, die Teil von gerichtlichen Auseinandersetzungen waren. Thomas Vallomtharayil, Betreiber des „Medical Parks“, hatte zwischenzeitlich die Dialyseversorgung an dieser Stelle aufrecht erhalten.

Ein Zulassungsausschuss tagt monatlich und klärt alle Zulassungsfragen. Im Zulassungsausschuss sitzen drei Vertreter von Krankenkassen und drei Ärzte-Vertreter.

 

Der Streit um die Dialyse-Praxis in Castrop-Rauxel währt schon lang. Wir haben die Ereignisse in einer Chronik zusammengefasst:

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt