Verletzte bei zwei Unfällen in Castrop-Rauxel

Unfälle

Bei gleich zwei Verkehrsunfällen haben sich am Donnerstag in Castrop-Rauxel Menschen verletzt. An einem der Unfälle war ein Linienbus beteiligt.

Habinghorst, Henrichenburg

, 21.02.2020, 13:35 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Lange Straße in Habinghorst von der B235 aus betrachtet. Hier ereignete sich am Donnerstag (20.2.) ein Unfall mit einem Linienbus.

Die Lange Straße in Habinghorst von der B235 aus betrachtet. Hier ereignete sich am Donnerstag (20.2.) ein Unfall mit einem Linienbus. © Marcia Köhler

Sie geschahen innerhalb von etwa einer Stunde an unterschiedlichen Stellen, aber aus vergleichbaren Gründen: Zwei Verkehrsunfälle hat die Polizei am Freitagvormittag gemeldet.

Gegen 20.30 Uhr am Donnerstagabend stieß ein Linienbus auf der Langen Straße in Habinghorst mit einem Auto zusammen. Der Autofahrer (40) aus Essen fuhr nach Angaben der Polizei mit seinem Pkw rückwärts aus einer Hauseinfahrt. Auf der Straße prallte er mit dem Linienbus zusammen.

Beim Aufprall wurde eine Frau verletzt, die im Bus war: Die 65-Jährige musste zur Behandlung ins Krankenhaus, konnte dort aber noch am Abend wieder entlassen werden. Am Bus mit dem 31-jährigen Fahrer am Steuer und am Pkw entstanden insgesamt 1500 Euro Sachschaden.

Aufgefahren an der Autobahnabfahrt der A2

Weniger als einer Stunde zuvor, um 19.40 Uhr, waren zwei Autos auf der Ausfahrt Henrichenburg der A2 zusammengestoßen. Als ein Autofahrer (41) aus Hamm dort auf die Hebewerkstraße abbiegen wollte, musste er verkehrsbedingt abbremsen.

Eine hinter ihm fahrende 31-jährige Autofahrerin aus Oer-Erkenschwick konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr auf. Dabei wurde die Beifahrerin (41) des Hammer Autofahrers leicht verletzt. Hier entstand ein Sachschaden in Höhe von 3000 Euro.

Lesen Sie jetzt