Vier Verletzte bei einem Unfall in Castrop-Rauxel

Hoher Sachschaden

Bei einem Unfall auf der B235 an sind am Sonntagmorgen vier Personen verletzt worden. Eine davon schwer. Ein Hund, der ebenfalls in einem der beiden beteiligten Fahrzeuge saß, blieb unverletzt. Nach ersten Schätzungen der Polizei beläuft sich der Sachschaden auf rund 17.000 Euro.

CASTROP-RAUXEL

, 22.03.2015, 16:06 Uhr / Lesedauer: 1 min

Um 6.42 Uhr ging der Notruf bei der Feuerwehr ein. Die Meldung: Unfall mit drei Verletzten in Höhe des Evangelischen Krankenhauses an der Grutholzallee.

Was war passiert? Wie die Polizei Sonntag, 22. März, mitteilte, war ein 63-jähriger Bochumer mit seinem Pkw auf der B235 unterwegs. An der Kreuzung Europaplatz, so schreibt die Polizei, habe der 63-Jährige nach links in Richtung Rathaus abbiegen wollen. Dabei, so heißt es weiter, hat er den Wagen eines 43-jährigen Castrop-Rauxelers übersehen, der die Bundesstraße Jahre in die entgegengesetzte Richtung befuhr.

Im Kreuzungsbereich kollidierten die beiden Fahrzeuge. Durch die Wucht des Aufpralls wurde die Beifahrerin (63) des Bochumers aus dem Wagen geschleudert. Eine weitere Mitfahrerin (57) sowie der 43-jährige Castrop-Rauxelers wurden ebenfalls verletzt. Alle vier wurden zur Behandlung in Krankenhäuser gebracht. Der Hund wurde in die Obhut des Tierheims übergeben. 

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt