Villa Kunterbunt am Donnerstag geschlossen

Kampfmittel-Räumdienst

Essig ist es mit der für Donnerstag geplanten Pflanzaktion im Kindergarten an der Zechenstraße in Ickern. Die Villa Kunterbunt bleibt für ihre kleinen Besucher geschlossen. Sie öffnet stattdessen für den Kampfmittelräumdienst.

ICKERN

von Von Abi Schlehenkamp

, 27.04.2011, 18:45 Uhr / Lesedauer: 1 min
Architekt Rolf Bensch.

Architekt Rolf Bensch.

"Reine Routine", sagt Günter Schmidt, Technischer Leiter des Städtischen Immobilienmanagements. Wie bei allen möglichen Verdachtsflächen bei Bauvorhaben unter Federführung der Kommune wird vorsichtshalber geguckt, ob sich eventuell Relikte aus Kriegstagen im Untergrund befinden. "Das ist an dem Standort zwar wenig wahrscheinlich, da dort früher schon mal eine Schule stand, aber besser ist es", so Schmidt.13 U3-Plätze

An der Villa wird endlich der lang ersehnte Anbau realisiert. Notwendig, damit die Räumlichkeiten der Betreuung von Kindern unter drei Jahren angepasst werden. Bis 2012 soll die Villa perspektivisch 13 U-3-Plätze anbieten können, erklärt Claudia Wimber, Abteilungsleiterin im Haus der Familie.

Knapp 250.000 Euro kostet die Baumaßnahme, für deren Pläne der heimische Architekt Rolf Bensch verantwortlich ist. Die ersten Ausschachtungen sind angelaufen, im September sollen die Arbeiten abgeschlossen sein. Wegen des Einsatzes der Kampfmittelexperten hat der Kindergarten die Eltern kurzfristig informiert und um Verständnis für die eintägige Schließung gebeten.Notgruppe im Kindergarten Lummerland

"Kein Problem", sagt Kita-Leiterin Carmen Ziegler. In vielen Familien seien ohnehin Geschwisterkinder zu betreuen, die noch Schulferien haben. Eltern, die Betreuungsprobleme haben, können ihr Kind heute in eine Notgruppe in den Kindergarten Lummerland bringen.

Die Pflanzaktion mit zwei Senioren der Naturfreunde, die sich regelmäßig in der Agora treffen, soll nachgeholt werden. Dann wird den Kindern in der Villa gezeigt, wie man Kohlrabi, Möhren und Co. in die Erde bringt.

 

 

Lesen Sie jetzt