Vorfreude auf lange Nacht der Jugendkultur

Musik, Graffiti und Kino am 26. September

Castrop-Rauxel ist in Vorfreude: Zum fünften Mal findet am kommenden Freitag die lange Nacht der Jugendkultur statt. Unter dem Motto "Graffiti & Tunes" - Colour Up Your night..! wird erneut eine bunte Mischung geboten. Von Live-Musik bis hin zu Graffiti-Aktionen. Hier geht es zur Programm-Übersicht.

CASTROP-RAUXEL

, 23.09.2014, 13:17 Uhr / Lesedauer: 1 min
Rühren die Werbetrommel für die lange Nacht der Jugendkultur am 26. September: Mitarbeiter des Teams Jugendarbeit

Rühren die Werbetrommel für die lange Nacht der Jugendkultur am 26. September: Mitarbeiter des Teams Jugendarbeit

Jetzt lesen

Für die Graffiti-Aktion wurden extra Wände geschaffen. Das hat ein, wie der Trafo-Chef Armin Polfuß betont, mittlerweile eine lange Tradition in Castrops Jugendarbeit.  Das hat auch den pädagogisch betrachtet, sinnvollen Zweck, das Sprühen nicht mehr als illegales Anmalen anzusehen, sondern als Arbeit von jungen und kreativen Künstlern. In Ickern soll bereits eine sehr versierte Sprüh-Szene sein, die auch Neulingen gute Tipps geben kann. Das Gelände am Trado soll durch sehr starke Flutlichtstrahler beleuchtet werden und so eine magische Licht-Atmosphäre bieten. Die besten Voraussetzungen für das Sprayen. In Ickern sei mittlerweile eine richtige Szene etabliert, so Polfuß. Ickern sticht da im Programm ganz speziell hervor: "Da treffen sich Cracks, die das richtig gut draufhaben."

Jetzt lesen

Auch das zweite Modul widmet sich der Graffiti-Kultur: Der Film "Wholetrain" thematisiert die Nähe von Graffiti-Künstlern zu den Zügen. Der deutschsprachige Film soll gemeinsam geschaut werden. 

Auch die Musikfans kommen natürlich nicht zu kurz. Und wo Graffiti ist, da fehlt natürlich auch Hip-Hop nicht. Der bereits bekannte Rapper Andre Hauter ("H1"), der nicht nur die "Say No"-Party aufmischte, sondern zuletzt noch auf der Cranger Kirmes für Furore sorgte, wird auftreten. Aber auch die Dortmunder Rockgruppe "Chargin' Chucks" wird für Live-Musik sorgen.  

Die Veranstaltung findet in NRW gleichzeitig in 59 Städten mit ähnlichen Programmpunkten statt. Zum ersten Mal wird es dieses Mal auch ein Social-Media-Autorenteam geben, das die Veranstaltung live begleiten wird. In Castrop tut das Florian Pätzold.  

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt