Der Bahnhof Castrop-Rauxel-Süd bekommt beim VRR-Stationsbericht sehr schlechte Noten, vor allem für die Aufenthaltsqualität.
Der Bahnhof Castrop-Rauxel-Süd bekommt beim VRR-Stationsbericht sehr schlechte Noten, vor allem für die Aufenthaltsqualität. © Julian Welz
VRR-Stationsbericht

Urteil „Unzureichend“ für 19 Bahnhöfe im Land: Castrop-Rauxel ist dabei

Drei Bahnhöfe in Castrop-Rauxel werden im Stationsbericht des VRR bewertet. Ein Bahnhof schneidet nicht ganz so katastrophal ab wie vor einem Jahr. Geändert hat sich dort eigentlich nichts.

Alljährlich veröffentlicht der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) seinen Stationsbericht. In der 15. Ausgabe zeigt sich eine Verbesserung der Lage. Aber weiterhin sind 50 Prozent aller Bahnhöfe und Schienenpersonennahverkehrs-Haltepunkte (SPNV) in einem schlechten Zustand. Ein Bahnhof in Castrop-Rauxel kommt besonders schlecht weg.

Fehlende Barrierefreiheit an zwei von drei Stationen

Bei den Fahrbahninformationen gibt es fast überall gute Noten

VRR-Stationsbericht 2021

Über die Autorin

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.