Warum ist die Haus-Nattmann-Fassade rund?

Eine Frage zu Castrop-Rauxel

Jeder hat eine Frage zu seiner Stadt - zu etwas, das man schon immer wissen wollte. Edmund Roßberg hat uns diese geschickt: Das Eckhaus Obere Münsterstraße/Thomasstraße (Haus Nattmann) weist einen viertelkreisförmigen Fassadengrundriss auf. Warum ist die Fassade nicht wie sonst üblich winkelig?

CASTROP-RAUXEL

27.10.2011, 14:30 Uhr / Lesedauer: 1 min

Aufklärung darüber gibt der langjährige Fotograf, Heimatkundler und Anwohner Klaus Michael Lehmann. Er half uns dazu wie folgt weiter: „Die bemerkenswerte Architektur von Haus Nattmann am Bahnübergang Münsterplatz ist eine Folge des Zweiten Weltkriegs. Bei einem Luftangriff auf die Stadt wurde von den Alliierten ein Bombenteppich – vom Zechengelände Erin kommend über den heutigen Busbahnhof, den heutigen Münsterplatz bis hin zur Zeppelinstraße – gelegt.

Auch das Café Nattmann, einst die Adresse in Castrop, mit Gartencafé, Springbrunnen und Tanzfläche, erlitt bei dem Angriff einen Volltreffer. Schon sehr bald nach dem Krieg wurde es allerdings in seiner noch heute sichtbaren Form wieder aufgebaut und der Hauseingang dabei auf die Hofseite verlegt. Dabei verschwand die einst schmucke Fassade mit Elementen aus den so genannten Gründerjahren auch in dem noch erhaltenen alten Teil neben dem Kinoeingang.“

Über die Motive, die Fassade seinerzeit so zu gestalten, kann nur spekuliert werden. Möglich wäre, dass die durch die Straßenbahnschienen an dieser Stelle vorgegebene Rundung auch an dem „Eck“gebäude nachvollzogen werden sollte. Wie das historische Foto aus dem Archiv von Klaus Michael Lehmann, vermutlich um das Jahr 1930 aufgenommen, zeigt, war das Haus Nattmann zuvor ein ganz „normales“ Eckhaus.Der heutige, inzwischen wieder verkleinerte, Münsterplatz ist erst durch das Bombardement entstanden. Die mehrstöckigen Gebäude rechts mit ihren markanten Fassaden, Erkern und Giebeln, in denen sich bereits damals die Kronen-Apotheke, heute Bärenapotheke, befand, wurden ausgebombt und brannten nieder.

Lesen Sie jetzt