Wichernhaus eröffnet nach Generalrenovierung

Mit Liebe zum historischen Detail

Noch wird an vielen Ecken und Enden gewerkelt, doch bis zum Freitagabend, 7. April, sollten die Hämmer, Schraubendreher und Zollstöcke aus den Händen gelegt sein: Dann nämlich wird das altehrwürdige Wichernhaus der Paulusgemeinde nach gut einjähriger Generalrenovierung ab 19 Uhr offiziell wiedereröffnet.

CASTROP

, 05.04.2016, 18:20 Uhr / Lesedauer: 1 min

Bei der Wiedereröffnung wird das Wichernhaus dann gleichzeitig im neuen Charme der Moderne als auch im alten Glanz der Kaiserzeit erstrahlen. Was am deutlichsten wird im Kontrast des vollkommen neu gestalteten hellen Foyers mit seinen vergrößerten Fenstern und dem in seinen früheren Zustand zurückversetzten Saal.

„Wir haben den Eingangsbereich bewusst im Sinne der Renovierung gestaltet, den Saal bewusst im Sinne der Restaurierung, damit es diesen Gegensatz gibt“, sagte der für den Umbau zuständige Pfarrer Arno Wittekind bei einer kleinen Vorbesichtigung.

Alte Tonnendecke wieder freigelegt

Der Saal, seit jeher das unumstrittene Kernstück des Gebäudes, ist mit seinen die Bühnenfront und die Seiten prägenden Holzvertäfelungen im unteren Teil nahezu unverändert geblieben. Darüber jedoch ist es nun erheblich heller. Die alte Tonnendecke, die seit 1961 abgehängt und damit verdeckt war, kam wieder zum Vorschein, zwei riesige moderne Rundleuchter mit einem Durchmesser von sechs Metern geben dem großen Raum einen gestalterisch interessanten Charakter.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

So liefen die Umbauarbeiten am Wichernhaus

Der Umbau des Wichernhauses der Evangelischen Paulus-Gemeinde in der Altstadt hat sich zu einer Großbaustelle entwickelt. Die Freilegung der Tonnendecke des altehrwürdigen Saales ist das Prunkstück. Aber auch in den anderen Räumen ist viel zu tun - zu sehen in unserer Fotostrecke.
12.06.2015
/
Marodes Rohr Wichernhauskeller© Foto: Arno Wittekind
Eingerüsteter Wichernhaussaal© Foto: Arno Wittekind
Großbaustelle Wichernhaus, Zentraler Raum derneuen Tagespflege© Foto: Michael Fritsch
Großbaustelle Wichernhaus Spendentafel im Eingangsbereich der Lutherkirche© Foto: Michael Fritsch
Großbaustelle Wichernhaus Bauarbeiten im Bereich einer lecken Leitung© Foto: Michael Fritsch
Großbaustelle Wichernhaus© Foto: Michael Fritsch
Großbaustelle Wichernhaus Blick in das Kellergeschoss, wo die neue Tagespflege einzieht© Foto: Michael Fritsch
Großbaustelle Wichernhaus Die Kinderarche bleibt so erhalten© Foto: Michael Fritsch
Großbaustelle Wichernhaus Plan im Saal© Foto: Michael Fritsch
Großbaustelle Wichernhaus. Blick von unten auf Bühne und Deckengerüst© Foto: Michael Fritsch
Großbaustelle Wichernhaus Pfarrer Arno Wittekind vor einer Stelle mit der Originalfarbe© Foto: Michael Fritsch
Großbaustelle Wichernhaus Notiz des Handwerkers von 1961 (Ausriss): Decke wurde fertig gemacht am 3. Mai 1961 von Firma J. und B. Wendker Herten i./Westf.
M. Th.© Foto: Michael Fritsch
Großbaustelle Wichernhaus Freigelegtes Tonnendach mit oberem Teil der Bühne© Foto: Michael Fritsch
Großbaustelle Wichernhaus: Viel zu tun haben die Handwerker und Bauarbeiter momentan bei den Renovierungsarbeiten.© Foto: Michael Fritsch
Schlagworte

„Gut, dass es bei der Baufirma Dinter noch einen Handwerker gibt, der die Rabitzdeckentechnik beherrscht, der hat hier sein Meisterstück gemacht“, freut sich Wittekind über die gelungene Restaurierung der größten Tonnendecke in der näheren Umgebung. Schallschutzplatten an den beiden Seiten der Decke sorgen dafür, dass die Akustik im Saal auch bei der neuen alten Höhe noch stimmt.

Historische Details blieben erhalten

Die Liebe zum historischen Detail zeigt sich auch in ein paar anderen Kleinigkeiten: So wurde ein kleines Quadrat der Originalsaalfarbe hellblau im Weiß erhalten und hinter der Bühne ein Originalheizkörper von 1914 in seiner Funktion erhalten. Eingebaut übrigens von der Firma Schrammen, die auch jetzt wieder mit der Technik betraut worden war.

Der Einzug der neuen Tagespflege in das Souterrain wird am 18. April erfolgen. Hier sind die umfangreichsten Umbauten und Erneuerungen vorgenommen worden.

Lesen Sie jetzt