Zeugen nehmen betrunkenem Fahrer den Autoschlüssel in Henrichenburg ab

Autobahn 2

Zeugen haben am Donnerstagabend einen betrunkenen Autofahrer auf der Autobahn 2 bei Castrop-Rauxel an der Weiterfahrt gehindert. Zuvor hatte er allerdings schon einen Unfall gebaut.

Henrichenburg

, 03.04.2020, 13:19 Uhr / Lesedauer: 1 min
Zeugen haben einem Renault-Fahrer den Autoschlüssel abgenommen, um ihn an der Weiterfahrt zu hindern.

Zeugen haben einem Renault-Fahrer den Autoschlüssel abgenommen, um ihn an der Weiterfahrt zu hindern. © picture alliance / dpa

Unbekannte Zeugen haben am Donnerstagabend (2. April), gegen 18.25 Uhr auf der A2 in Richtung Oberhausen blitzschnell gehandelt. In der Nähe der Abfahrt Henrichenburg beobachteten sie nämlich einen Autofahrer, der in Schlangenlinien fuhr.

Der 42-jährige Autofahrer aus Bochum fuhr mit seinem Renault mehrfach gegen die linke und rechte Schutzplanke sowie die Betonschrammwand und kam auf dem Seitenstreifen zum Stehen.

Zeugen zogen den Autoschlüssel aus dem Zündschloss des Renault

Die Zeugen handelten schnell und eilten zur Hilfe. Als sie bei dem 42-jährigen Bochumer eine Alkoholfahne rochen, zogen sie den Autoschlüssel aus dem Zündschloss und übergaben diesen letztlich den alarmierten Polizisten.

Die Polizeibeamten stellten fest, dass der Renault nicht zugelassen und versichert ist. Der 42-Jährige musste eine Blutprobe abgeben, den Führerschein behielten die Beamten direkt ein.

Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 5000 Euro. Den Bochumer erwartet ein umfangreiches Strafverfahren.

Lesen Sie jetzt