Zeuginnen belasten den Angeklagten

Vergewaltigungsprozess

Im Vergewaltigungs-Prozess gegen einen 32-jährigen Mann aus Rauxel hat sich der Verdacht gegen den Angeklagten am Montag erhärtet. Zwei Freundinnen des mutmaßlichen Opfers sagten vor dem Dortmunder Landgericht als Zeuginnen aus.

CASTROP-RAUXEL

von Von Werner von Braunscheig

, 01.08.2011, 14:22 Uhr / Lesedauer: 1 min
Vor dem Dortmunder Landgericht wurde das Verfahren gegen einen 32-jährigen Castrop-Rauxler wegen mutmaßlicher Vergewaltigung fortgesetzt.

Vor dem Dortmunder Landgericht wurde das Verfahren gegen einen 32-jährigen Castrop-Rauxler wegen mutmaßlicher Vergewaltigung fortgesetzt.

Diese Zeugin bestätigte auch, den Angeklagten selbst im vermeintlichen Tatzeitraum mehrmals gesehen und als „absolut unangenehm“ empfunden zu haben. „Ich habe mehr als einmal miterlebt, wie er sie am Telefon bedroht und beschimpft hat“, sagte die Frau. Der Prozess wird fortgesetzt.  

Lesen Sie jetzt