Zwei Coronafälle an weiterführender Schule: 20 Schüler in Quarantäne

mlzCoronavirus

In zwei Jahrgängen eines Castrop-Rauxeler Gymnasiums sind insgesamt 20 Schüler in häusliche Quarantäne geschickt worden. Es gibt hier aktuell zwei Coronafälle.

Castrop-Rauxel

, 09.11.2020, 13:57 Uhr / Lesedauer: 1 min

Drei Schulen in Castrop-Rauxel sind zurzeit von Coronafällen betroffen, außerdem zwei Kitas. Dass es auch am Ernst-Barlach-Gymnasium einen Coronafall gibt, hatte die Stadt bereits am Freitag bestätigt. Am Montag werden weitere Einzelheiten bekannt.

Demnach wurden zwei Schüler des Gymnasiums positiv getestet. Daraufhin wurden die Kontaktpersonen in der Schule ermittelt und sind seitdem in Quarantäne. Insgesamt sind es 20 Schüler in zwei Jahrgangsstufen. Die beiden Coronafälle, so die Stadt, betreffen die Jahrgangstufe 9 und die Q1.

Bei den Tests an den Grundschulen gibt es noch kein Ergebnis

Nach der Lindenschule und der Elisabethschule ist es damit die zurzeit dritte Schule in der Europastadt, in der es Coronafälle gibt. In den Grundschulen wurden Schüler bereits getestet. Ergebnisse liegen der Stadt bislang nicht vor. Dazu kommen noch zwei Kitas: Nach der Ökoinsel in Frohlinde, wo es seit vergangener Woche einen Positiv-Fall gibt, meldete der Caritasverband am Freitag (6.11.) mit der Kita an der Oskarstraße seinen ersten bekannten Infektionsfall.

Die Situation im Kreis Recklinghausen insgesamt ist schlechter. In der vergangenen Woche meldete der Kreis, dass insgesamt 92 Schulen aktuell mit Infektionen zu kämpfen hätte und damit die Hälfte aller Einrichtungen.

Lesen Sie jetzt

Die Zahl der Corona-Infektionen im Kreis ist von Sonntag auf Montag wieder um 188 gestiegen. Mehr als 22 Prozent aller registrierten Fälle stammen damit aus den vergangenen sieben Tagen. Von Thomas Schroeter

Lesen Sie jetzt