Zwei Kinder bei Verkehrsunfällen in Castrop-Rauxel verletzt

Polizei

In Castrop und in Ickern kam es am Mittwochmorgen praktisch zeitgleich zu zwei Autounfällen mit Kindern. Ein elfjähriges Mädchen und ein siebenjähriger Junge wurden verletzt.

Castrop-Rauxel

, 30.09.2020, 16:08 Uhr / Lesedauer: 1 min
Bei einem Unfall auf der Viktoriastraße verletzte sich ein elfjähriges Mädchen leicht (Symbolfoto).

Bei einem Unfall auf der Viktoriastraße verletzte sich ein elfjähriges Mädchen leicht (Symbolfoto). © Pedersen/dpa

Dieser Mittwoch (30.9.) war kein guter Tag für Kinder, die sich im Straßenverkehr bewegen: Praktisch zur selben Zeit an zwei vollkommen verschiedenen Stellen im Stadtgebiet kam es zu Unfällen, bei denen jeweils ein Kind leicht verletzt wurde.

In Castrop wollte eine 45-jährige Autofahrerin aus Castrop-Rauxel nach Angaben der Polizei aus einer Einfahrt nach links in die Viktoriastraße einbiegen. Dabei stieß sie mit einer Fahrradfahrerin (11) zusammen. Das Mädchen verletzte sich leicht. Es wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus transportiert. An Auto und Fahrrad entstand insgesamt 500 Euro Sachschaden.

In Ickern-End, genauer auf der Leveringhauser Straße, wollte zeitgleich eine 40-jährige Autofahrerin aus Castrop-Rauxel vom Seitenstreifen aus in den fließenden Straßenverkehr einfahren. Nach einem Bericht der Polizei stieß sie dabei mit dem Auto einer 34-Jährigen aus Castrop-Rauxel zusammen. Die war in Richtung Süden / Ickerner Straße unterwegs.

Im Auto der 34-Jährigen verletzte sich ein Junge (7) bei Aufprall der Pkw zum Glück nur leicht. Medizinische Hilfe vor Ort war nach Polizeiangaben nicht erforderlich. Bei dem Unfall entstand 5000 Euro Sachschaden.

Lesen Sie jetzt