Ein Mann steht vor einer grünen Wiese.
Robert Golda kandidiert für die FDP um einen Sitz im Düsseldorfer Landtag. © Sebastian Balint
Landtagswahlen 2022

Robert Golda (29) aus Datteln: „Vaters Erfolg war Fluch und Segen zugleich“

Am 15. Mai wird der Landtag gewählt. Wir stellen die Direktkandidaten im Wahlkreis Recklinghausen IV (Castrop-Rauxel, Waltrop und Teile Dattelns) vor. Heute: der FDP-Kandidat Robert Golda.

Robert Golda ist Landtagskandidat der FDP für den Wahlkreis 72 mit Castrop-Rauxel, Datteln (außer Ahsen und Ostleven) und Waltrop. Er rangiert auf Listenplatz 83 und gilt damit eigentlich als chancenlos, nach dem 15. Mai in den Landtag einzuziehen. Dessen ist sich der 29-Jährige durchaus bewusst. Dennoch: Golda ist zielstrebig und hat dabei einen langen Atem. Und das hat seine Gründe.

Landtagskandidat wurde wegen seiner polnischen Wurzeln gehänselt

Vater kam ohne Ausbildung, aber mit dem Willen, es zu schaffen

Als Teenager war Robert Golda dem Zusammenbruch nahe

Wer etwas leistet, soll dafür auch belohnt werden

Späte Genugtuung – Golda trifft seinen alten Lehrer wieder

Über den Autor
Redakteur
Geboren und aufgewachsen in Marl. Ich habe mehrere Jahre als freier Mitarbeiter sämtliche Ressorts im Erscheinungsgebiet des Medienhauses Bauer mit Bildern, Texten und Videos beliefert. Seit 2018 gehöre ich als Redakteur der Redaktion Datteln an. Ich bin von Haus aus sehr neugierig, politisch interessiert und immer auf der Suche nach einer guten Geschichte, die gerne auch ans Herz gehen darf. Privat interessiere ich mich besonders für die Kultur in all ihren Facetten, die Fotografie sowie die gemischten Kampfkünste Mixed-Martial-Arts (MMA).
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.