Coronavirus: Klopapier gegen Spende für Kinderschutz-Verein

mlzSpendenaktion

In der Coronavirus-Krise ist Klopapier Mangelware geworden. So sind zwei Dorstener auf eine gute Idee gekommen: Mit der machen sie Mitbürgern und bedürftigen Kindern gleich doppelt Freude.

Dorsten

, 01.04.2020, 14:30 Uhr / Lesedauer: 2 min

Im Büro war dem „Allfinanz“-Team das Toilettenpapier ausgegangen. „Und zu Hause hatten meine Kollegen und ich auch alle fast nichts mehr“, erzählt Michel Joswig. Tagelang waren sie in Dorsten auf der Suche - vergeblich. Und das brachte ihn und seinen Kollegen Marlon Richter auf eine Spenden-Idee für den guten Zweck, die in dieser Form in der Region wohl einzigartig sein dürfte.

Denn die beiden selbstständigen Finanzberater mit Sitz am Hellweg 129 in Dorsten schlagen mit ihrer Idee gleich zwei Fliegen mit einer Klappe. Sie versorgen ihre Mitbürger mit der derzeit kaum erhältlichen Mangelware namens Klopapier - und unterstützen damit gleichzeitig die Kinderschutz-Stiftung „It’s for Kids“.

Bei Großhandel fündig geworden

Auf der Suche nach Toilettenpapier für Büro und die heimischen vier Badezimmer-Wände wurden die Dorstener nämlich auf Anraten eines Freundes bei einer Gelsenkirchener Großhandelsfirma für Hygieneprodukte fündig. „Auf der Autofahrt dorthin fiel uns ein, dass wir damit nicht uns, sondern vielen Menschen eine Freude mache könnten“, so Michel Joswig (25).

Im Durchschnitt zehn Euro

Ihre Idee: „Wir machen einen Großeinkauf, aber nicht für uns.“ Die Umsetzung: Wer will, bekommt eine Packung Toilettenpapier. „Und entscheidet dann selbst, ob und wie viel er für den guten Zweck spendet“, so der 25-Jährige. „Acht Packungen haben wir bereits abgegeben, im Durchschnitt zehn Euro dafür bekommen.“

Die Spendengelder kommen dem Verein "It`s für Kids" zugute.

Die Spendengelder kommen dem Verein "It’s für Kids" zugute. © Privat

Das Geld kommt dem Verein „It’s for Kids“ zugute, der bundesweit agiert und unterschiedlichste Projekte zum Schutz vernachlässigter, misshandelter oder benachteiligter Kinder fördert.

Für Delfintherapie gesammelt

Den Verein hat der Dorstener kennengelernt, als er selbst im Vorjahr eine große Spendenaktion startete, um seinem geistig behinderten kleinen Bruder Jonah und einem weiteren Kind eine Delfintherapie zu ermöglichen. „Die benötigten 30.000 Euro habe ich zusammen bekommen“, so Michel Joswig. „Im September geht es los.“

Jetzt lesen

Seitdem ist er offizieller Partner des Vereins. Er hofft, dass noch viel Toilettenpapiergeld zusammen kommt. „80 Packungen habe ich noch und kann auf Nachschub hoffen.“

Michel Joswig und Marlon Richter fahren selbst bei den Empfängern und/oder Spendern vorbei, so kontaktlos wie möglich. „Wer will, kann auch zum Büro kommen, das ist leer und wir empfangen an der Tür.“ Terminabsprache jeweils unter Tel. (0152) 34231905 .

Offizielle Terminabspache

Die Spende kommt sofort in eine offizielle Sammelbüchse des Kinderschutzvereins „It’s for Kids“. „Die ist verschlossen, nicht mal wir haben den Schlüssel“, so Joswig. „Die Leute können uns also vertrauen.“ Wer eine größere Menge abnimmt und viel Geld spendet, bekommt auf Wunsch eine Spendenquittung.

Lesen Sie jetzt