5400 Euro Geldstrafe für einen Faustschlag

Prozess am Amtsgericht

Ein 34-jähriger Hervester wurde am Mittwoch vom Dorstener Schöffengericht wegen Körperverletzung zu einer Geldstrafe von 5400 Euro verurteilt. Er hatte dem neuen Freund seiner Ex-Frau Lippe und Nase blutig geschlagen.

Dorsten

, 05.10.2016, 16:24 Uhr / Lesedauer: 1 min

Dass sich seine Ex-Frau einem Anderen zugewandt hatte – das konnte ein 34-jähriger Hervester nach eigener Aussage überhaupt nicht verwinden: „Da waren noch Emotionen im Spiel“ – und diese führten ihn vor das Schöffengericht: Der Angeklagte hatte seinem „Nachfolger“ Nase und Lippe blutig geschlagen.

Vorfall passierte am 1. April

Der Vorfall passierte am 1. April, die Scheidung lag gerade mal ein paar Wochen zurück. An dem Tag hatte der Angeklagte zwei der drei gemeinsamen Kinder zu Besuch – und zwar im Haus seiner Schwester. Als seine Ex-Frau verabredungsgemäß um 18 Uhr die Kinder abholen wollte, sah der Angeklagte den neuen Freund der 28-Jährigen in deren Auto sitzen: „Dabei hatte ich sie doch gebeten, ihn nicht mitzubringen.“ Der 34-Jährige rastete aus, riss die Autotür auf und schlug auf den 22-Jährigen ein. Nur mühsam konnte er dann von seiner Schwester, ihrer Freundin und der Ex-Frau zurückgehalten werden, warf dem neuen Freund aber noch eine böse Drohung hinterher.

Unter zweifacher Bewährung

Der Angeklagte, der zum Tatzeitpunkt unter zweifacher Bewährung stand, war vor vier Jahren schon mal verurteilt worden, weil er seine Frau geschlagen hatte. Und wegen einer Drohung gegenüber ihrer Familie bekam er im März 2016 einen Strafbefehl. „Deshalb waren wir an dem Tag vorsichtig“, so die Ex-Frau bei ihrer Aussage. „Ich wollte eigentlich weiter weg parken, da war aber kein Platz mehr frei.“

Die Staatsanwältin forderte eine sechsmonatige Freiheitsstrafe. Das hätte bedeutet, dass die Bewährungsstrafen einkassiert worden wären und der Hervester für drei Jahre ins Gefängnis hätte gegen müssen. „Nicht für einen Faustschlag“, urteilte das Schöffengericht und verhängte eine Geldstrafe über 5400 Euro.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt