Acht Tonnen Müll bei den Besentagen gesammelt

Party zum Abschluss

"Jemand, der Müll eingesammelt hat, wird zukünftig nichts mehr achtlos wegwerfen." Johannes Windbrake vom Entsorgungsbetrieb der Stadt Dorsten verwies am Rande der Besenparty am Samstag auch auf die erzieherischen Aspekte der jährlichen Säuberungsaktion. Dabei können sich auch die nackten Zahlen der Besentage sehen lassen.

DORSTEN

von Von Ralf Pieper

, 17.04.2011, 12:55 Uhr / Lesedauer: 1 min
Freuen sich über den Verlauf der Besentage (v.l.): Clemens Oßenkamp, Elsbeth Kolloczek, die für die SPD Wulfen-Barkenberg den Förderpreis entgegen nahm, Christel Briefs und Antonius von Hebel.

Freuen sich über den Verlauf der Besentage (v.l.): Clemens Oßenkamp, Elsbeth Kolloczek, die für die SPD Wulfen-Barkenberg den Förderpreis entgegen nahm, Christel Briefs und Antonius von Hebel.

Schon kurz nach dem Einlass füllte sich die Halle auf dem Gelände des Entsorgungsbetriebes und erste Warteschlangen bildeten sich am Grill- und Bierstand. 200 Gäste hatten sich angekündigt. Jeder von ihnen bekam einen Verzehrgutschein und ein Los für die große Tombola als kleinen Dank. Für die kleinen Party-Gäste standen eine Hüpfburg, ein Schminkstand und die Ballon-Künstlerin Pepita bereit.Tolle Preise zu gewinnen

Schon kurz nach dem Einlass füllte sich die Halle auf dem Gelände des Entsorgungsbetriebes und erste Warteschlangen bildeten sich am Grill- und Bierstand. 200 Gäste hatten sich angekündigt. Jeder von ihnen bekam einen Verzehrgutschein und ein Los für die große Tombola als kleinen Dank. Für die kleinen Party-Gäste standen eine Hüpfburg, ein Schminkstand und die Ballon-Künstlerin Pepita bereit.Tolle Preise zu gewinnen

Attraktive Preise erwarteten die Gewinner der Verlosung. Es gab Eintrittskarten für das Fußball-Spiel Frankreich gegen Kanada bei der Frauen-Weltmeisterschaft, für das Varieté-Theater GOP in Essen, für Comedy mit Bülent Ceylan, für einen Familientag im Movie Park und für ein Heimspiel im VIP-Bereich der Dortmunder Borussen. Weiter warteten zwei Übernachtungen in der Weißenburg auf die glücklichen Gewinner. Tretroller, Outdoor-Jacken und zahlreiche kleinere Preise komplettierten die Gewinn-Palette.

Den Förderpreis in Höhe von 4000 Euro erhielt in diesem Jahr der SPD-Ortsverein Wulfen-Barkenberg. Mit dem Geld werden Kinderspielpunkte in Barkenberg auf Vordermann gebracht und mit Geräten ergänzt. Die Spielplätze Schwalbenstück und Braunfelder Allee stehen hier im Blickpunkt. Elsbeth Kolloczek vom Ortsverein nahm den Scheck entgegen.

Lesen Sie jetzt