Ismet Kaynak hat den vierjährigen Leerstand an der Halterner Straße 100 mit seinem Geschäft „Alles paletti" beendet. © Claudia Engel
Geschäftseröffnung

„Alles paletti“ schließt Lücke nach Leerstand an Halterner Straße

Die Kreisverkehre an der Halterner Straße sind eine gute Werbetrommel: Ismet Kaynak hat gesehen, wie sich Autofahrer die Hälse nach seinem Geschäft verdrehen, wenn sie wiederholt kreiseln.

Vier Jahre hat das Ladenlokal im Neubau von Mustafa Coban an der Halterner Straße 100 leer gestanden. Jetzt ist der erst 22-jährige Ismet Kaynak mit seinem „Alles paletti“ eingezogen – und bietet den Kunden auf Paletten Nützliches für Haushalt und Heimarbeit an.

„Alles paletti“ liegt direkt am Kreisverkehr gegenüber dem Zechengelände. „Als wir im Juli hier eingezogen sind, konnten wir beobachten, wie Autofahrer wiederholt gekreiselt sind, um noch mal genauer hinzuschauen“, sagt Kaynak.

Ismet Kaynak ist Vorstandsmitglied der muslimischen Ditib-Gemeinde.
Ismet Kaynak ist Vorstandsmitglied der muslimischen Ditib-Gemeinde. © Claudia Engel (A) © Claudia Engel (A)

Der 22-Jährige hat mithilfe seines Mentors und langjährigen Freundes Yunus Demirhan seine Geschäftsidee ausgebrütet, um keine Bauchlandung hinzulegen. Demirhan ist zehn Jahre älter und als Manager in einem Wirtschaftsunternehmen tätig. Gemeinsam haben die beiden ein Konzept entwickelt, das, so hoffen sie, bei den Kunden einschlägt.

Mustafa Coban ist Vorsitzender der Moscheegemeinde

Mustafa Coban hat sein leer stehendes Ladenlokal an Kaynak vermietet. Beide kennen sich aus der Moscheegemeinde Am Holzplatz, Coban ist Vorsitzender, Kaynak Vorsitzender des Jugendvorstandes. „Nur keine Shisha-Bar“ hat der Bauunternehmer den Jüngeren gebeten. Den Wunsch hat Kaynak ihm gerne erfüllt.

Yunus Demirhan hat Ismet Kaynak bei der Geschäftsgründung geholfen.
Yunus Demirhan hat Ismet Kaynak bei der Geschäftsgründung geholfen. © Claudia Engel © Claudia Engel

„Wir beziehen unsere Waren von verschiedenen Großhändlern“, sagt Kaynak. Ismet Kaynak gibt sie dann an die Kundschaft weiter, als „Angebote der Woche“ oder saisonales Angebot. Vom Pittermesser über Spülbürsten, Dosenöffner und Pfannenwender bis hin zum Badezimmerzubehör und Bügelbrett oder Putzeimer und Marken-Wischmopp ist für das interessierte Publikum ein Schnäppchen im selbst eingerichteten Ladenlokal zum Greifen nah. „Zum Schulstart machen wir was Spezielles“, verspricht der Geschäftsführer. Das will er auch künftig so halten, um das Interesse der Kundschaft lebendig zu halten.

Kunden mustern interessiert die Haushaltshelfer, die im „Alles paletti“ angeboten werden.
Kunden mustern interessiert die Haushaltshelfer, die im „Alles paletti“ angeboten werden. © Claudia Engel © Claudia Engel

Wirtschaft und Handel sind Themen, die Ismet Kaynak genauso wie seinen jüngeren Bruder Musa umtreiben. Beide Jungen haben nach der Pestalozzi-Grundschule auf der Hardt zunächst eine Realschule in Dorsten besucht, um nach der zehnten Klasse an Gesamtschulen in Schermbeck und Marl ihr Abitur zu machen. Musa studiert mittlerweile Wirtschaftspsychologie in Bochum, Ismet Wirtschaftsingenieurwesen an der Fachhochschule Recklinghausen. Trotz ihres Migrationshintergrundes und anfänglicher sprachlicher Schwierigkeiten haben es beide weit gebracht. Darauf sind ihre Eltern Meliha und Mehmet Kaynak mächtig stolz.

Den Masterabschluss fest im Blick

„Alles paletti“ ist nun ein weiterer Mosaikstein auf dem Werdegang von Ismet Kaynak. Fußball auf der Hardt, Arbeit in Hervest, Studium in Recklinghausen – das alles bringt der junge Dorstener unter einen Hut. „Meinen Master möchte ich dann an einer Uni machen“, kündigt er an.

Über die Autorin
Redaktion Dorsten
Seit 20 Jahren als Lokalredakteurin in Dorsten tätig. Immer ein offenes Ohr für die Menschen in dieser Stadt, die nicht meine Geburtsstadt ist. Das ist Essen. Ehefrau, dreifache Mutter, zweifache Oma. Konfliktfähig und meinungsfreudig. Wichtige Kriterien für meine Arbeit als Lokalreporterin. Das kommt nicht immer gut an. Muss es auch nicht. Die Leser und ihre Anliegen sind mir wichtig.
Zur Autorenseite
Claudia Engel

Ahaus, Heek und Legden am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt