Die Verdachtsfläche: Mitten in Altendorf-Ulfkotte (rot markiert) könnte am Mittwoch eine Bombe entschärft werden. © Guido Bludau
Evakuierung droht

Altendorf-Ulfkotte: Bombe gefunden, aber ist sie auch gefährlich?

Muss Altendorf-Ulfkotte am heutigen Mittwoch evakuiert werden? Die Antwort auf diese Frage steht noch aus. Klar ist: Eine Bombe wurde offenbar gefunden.

Seit heute Morgen sind Spezialisten des Kampfmittelräumdienstes damit beschäftigt, den mutmaßlichen Fundort eines Blindgängers freizulegen. Mit einem kleinen Bagger hatten sie sich bereits am Dienstag zu dem vermuteteten Fundort in der Straße Im Päsken „vorgetastet“, doch nun ist höchste Vorsicht geboten.

Stadtsprecher Ludger Böhne bestätigte am Morgen auf Anfrage, dass es „hochwahrscheinlich“ sei, dass nahe der Mehrzweckhalle in etwa fünf Metern Tiefe eine Bombe liegt. Das hat sich nach Informationen der Redaktion inzwischen bestätigt. Ob der Blindgänger allerdings eine Gefahr sein könnte, ist noch ungewiss. „Wir rechnen gegen Mittag mit näheren Informationen“, sagte Böhne. Offen ist also weiterhin, ob der Blindgänger überhaupt einen funktionstüchtigen Zünder hat.

Der Kampfmittelräumdienst hat sich bereits am Dienstag der Bombe angenähert. Am heutigen Mittwoch soll sie entschärft werden, wenn das überhaupt notwendig ist. © Guido Bludau © Guido Bludau

Besorgte Anwohner haben an der vermuteten Fundstelle am Vormittag nachgefragt, ob sie ihre Häuser verlassen müssen. Das wäre notwendig, wenn der Blindgänger tatsächlich „scharf“ wäre. Es kann aber auch sein, dass der Sprengkörper nicht explodieren kann. Dann wird er aus der Erde geholt und abtransportiert. Altendorf-Ulfkotte müsste nicht evakuiert werden.

Über den Autor
Redaktionsleiter in Dorsten
Veränderungen gab es immer, doch nie waren sie so gravierend. Und nie so spannend. Die Digitalisierung ist für mich auch eine Chance. Meine journalistischen Grundsätze gelten weiterhin, mein Bauchgefühl bleibt wichtig, aber ich weiß nun, ob es mich nicht trügt. Das sagen mir Datenanalysten. Ich berichte also über das, was Menschen wirklich bewegt.
Zur Autorenseite
Stefan Diebäcker

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.