Am Waldrand in Lembeck brannte das Auto eines Jägers

Feuerwehr-Einsatz

Die Feuerwehr rückte am Freitagabend zur Straße Hohe Mark nach Lembeck aus. Dort brannte ein Auto.

Lembeck

, 23.08.2019, 20:37 Uhr / Lesedauer: 1 min
Am Waldrand in Lembeck brannte das Auto eines Jägers

Die Feuerwehr rückte am Freitagabend zur Straße Hohe Mark aus. Dort brannte ein Auto. © Guido Bludau

Die Feuerwehr wurde gegen 19 Uhr alarmiert. Zunächst hieß es, dass es sich um einen Waldbrand handele. Als die Einsatzkräfte jedoch an Ort und Stelle in Lembeck kurz vor der Stadtgrenze zu Reken eintrafen, sahen sie, dass ein Geländewagen brannte.

Auto brannte komplett aus

Es handelte sich um das Auto eines 61-jährigen Jägers aus Datteln, das dieser kurz zuvor am Waldrand abgestellt hatte. Die Feuerwehr konnte ein Übergreifen des Feuers auf den Wald verhindern und den Brand löschen. Der Geländewagen brannte aber komplett aus. Bekannte des Jägers hatten übrigens das Auto anhand des Kennzeichens erkannt und den Jäger per Handy über sein brennendes Auto informiert. Als dieser zu seinem Auto zurückkam, hatte die Feuerwehr den Brand bereits gelöscht. Sachschaden: rund 25.000 Euro-

Das Fachkommissariat für Branddelikte hat die Ermittlungen zur Klärung der Brandursache aufgenommen.

Lesen Sie jetzt