Anwohner sind sauer: Viele Pfützen im Neubaugebiet

HOLSTERHAUSEN Immer, wenn es stark geregnet hat, bietet sich im Neubaugebiet nahe der Hagenbecker Straße/Edith-Stein-Straße das gleiche Bild: "Es bildet sich eine Pfützenlandschaft, durch die kaum ein Durchkommen möglich ist", sagt eine Anwohnerin. "Seit einem Jahr ist das schon so, nichts wird hier geändert."

von Von Michael Klein

, 09.03.2009, 17:35 Uhr / Lesedauer: 1 min
Anwohner sind sauer: Viele Pfützen im Neubaugebiet

Pfützenlandschaft im Neubaugebiet - die Anwohner ärgert es gewaltig..

Die Frau ist häufig in Richtung Dorf-Friedhof unterwegs und muss dabei auf die Hagenbecker Straße ausweichen. "Der Gehweg ist kaum befestigt und außerdem steht da jetzt noch ein abgemeldetes Auto im Weg." Vor allem aber: Müttern mit Kinderwagen und den vielen Schülern, die aus dem Neubaugebiet in Richtung Antoniusschule müssen, sei der Fußweg auf der Straße aus Sicherheitsgründen eigentlich nicht zuzumuten, sagt die Leserin.

Stadt-Presse Lisa Bauckhorn erklärte auf Anfrage, dass die Verwaltung "kurzfristig versuchen wird, mit geringen Mitteln Abhilfe an dieser Baustraße zu schaffen". Wenn dies nicht möglich sei, müsse geprüft werden, ob ein zusätzlicher Abfluss für das Regenwasser vonnöten ist.

Lesen Sie jetzt