Arvato investiert 30 Millionen im Indupark

Neues Logistikzentrum

Arvato, ein international agierende Dienstleistungsbereich von Bertelsmann, baut ein Logistikzentrum im Interkommunalen Industriepark Dorsten/Marl. Auf einem knapp zwölf Hektar großen Areal wird in den kommenden Monaten ein modernes Warenverteilzentrum entstehen.

Dorsten

29.01.2016, 13:13 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der erste Bauabschnitt an der B 225 in Dorsten, unmittelbar neben dem Postfrachtzentrum, umfasst drei Hallen und ein zentrales Bürogebäude mit einer Grundfläche von insgesamt 28.200 Quadratmetern. Die Investitionssumme für die erste Projektphase beläuft sich auf mehr als 30 Mio. Euro, hieß es in einer Pressemitteilung am Freitag.

Dreistellige Zahl an Arbeitsplätzen geplant

"In Dorsten wird perspektivisch eine dreistellige Zahl an Arbeitsplätzen im gewerblichen und kaufmännischen Bereich geschaffen", teilte das Unternehmen mit. Der Startschuss für die vorbereitenden Erdarbeiten soll – wenn es die Witterungsverhältnisse zulassen – bereits Ende März fallen.

Von dem neuen Standort im nördlichen Ruhrgebiet aus werden zukünftig umfassende Logistikdienstleistungen für Arvato-Kunden aus unterschiedlichen Industrien erbracht. Dazu zählen laut Pressemitteilung u.a. Auftrags- und Bestandsmanagement, Kommissionier-, Konfektionier- und Sonderleistungstätigkeiten, Versand- und Transportmanagement sowie die Abwicklung von Retouren. „Wir haben uns nach Prüfung unterschiedlicher Alternativen für den Standort Dorsten/Marl entschieden, weil wir dort hervorragende Verkehrsanbindungen und eine ausgezeichnete Infrastruktur vorgefunden haben“, so Frank Schirrmeister, Vorsitzender der Geschäftsführung von Arvato SCM Solutions.

Indupark ist jetzt vollständig vermarktet 

Klaus Langenberg, Geschäftsführer der Projektgesellschaft vermeldet mit dieser Ansiedlung die Vollvermarktung des Industrieparks: „Das künftige Industriegrundstück von Arvato Bertelsmann konnte sich mit seinen Alleinstellungsmerkmalen durchsetzen.“

Tobias Stockhoff, Bürgermeister der Stadt Dorsten, betont laut Pressemitteilung die attraktive zentrale Lage des Areals am Wesel-Datteln-Kanal: „Wir stehen hier für über fünf Millionen Einwohner des Ruhrgebiets. Von diesem Standort können insgesamt 60 Millionen Menschen in einem Umkreis von 250 Kilometern erreicht werden.“ 

Lesen Sie jetzt