Der Freibadbereich im Atlantis ist in diesen Tagen besonders begehrt. Gäste dürfen aber nicht länger als drei Stunden bleiben. © Hans Blossey
Hitze-Wochenende

Atlantis verspricht: Wir weisen keinen Freibad-Besucher ab!

Am bislang heißesten Wochenende des Jahres machen viele Freibäder in der Region die Schotten dicht. Sie sind bereits ausgebucht. Das Atlantis in Dorsten fährt eine andere Strategie.

Der Aquapark in Oberhausen hat einen Einlass-Stopp verfügt. Wer morgens nach 10 Uhr kommt, hat in den nächsten Tagen Pech gehabt. Das Naturbad Silbersee II in Haltern ist bis Montag ausgebucht. Tickets konnten wegen der Corona-bedingten Beschränkung der Besucherzahl nur online bestellt werden.

Solche Szenarien gibt es im Freizeitbad Atlantis nicht. Wie jeden Tag öffnete es am Donnerstag um 10 Uhr für Freibad-Gäste, die Besucherschlange zog sich zunächst die Rampe hinab bis zur Kurt-Schumacher-Straße. „Um 10.26 Uhr waren alle Besucher im Bad“, bestätigte Geschäftsführer Karsten Meyer.

Bislang gab es nur einen Einlass-Stopp

Seit der Wiedereröffnung Mitte Juni gab es im Atlantis nur ein einziges Mal einen kompletten Einlass-Stopp. „Er dauerte 17 Minuten“, sagt Meyer. „Wir weisen aber niemanden ab.“ Für das Bad gibt es nämlich derzeit nur einen Drei-Stunden-Tarif. Erwachsene zahlen 9 Euro, Kinder 6 Euro.

Maximal 615 Besucher dürfen zeitgleich Spaßbad und Freibad nutzen, so schreibt es die 13-seitige Corona-Schutzverordnung vor. Und nach drei Stunden müssen sie wieder draußen sein. Das Schwimmvergnügen mag manch einem zu kurz sein, „aber es ist sehr fair“, sagt Meyer. „Wir wollen möglichst vielen Menschen die Möglichkeit geben, wenigstens ein paar Stunden ins Wasser zu können.“

Viele telefonische Anfragen

Das hat sich offenbar auch außerhalb der Stadtgrenzen herumgesprochen. „Es gibt viel mehr telefonische Anfragen“, betont der Geschäftsführer. Und es kommen auffällig viele Gäste auch aus Gelsenkirchen oder Oberhausen nach Dorsten.

Auch das war Teil der Corona-Strategie. „Es gibt eben auch Menschen, die morgens spontan entscheiden, ins Freibad zu gehen. Auch die sollen bei uns eine Chance haben“, sagt Meyer. Weil es eben ab mittags ein ständiges Kommen und Gehen auf festgelegten Wegen gibt.

Mit Ausnahmen der Sprudelliegen und des Strudels können alle Attraktionen im Atlantis genutzt werden, also auch alle Rutschen. Für die Sauna gelten seit Mitte Juni reduzierte Preise, denn sowohl die Salzsauna als auch die Dampfsauna müssen geschlossen bleiben. Alle anderen Saunen werden bei 80 Grad betrieben, ohne Aufgüsse.

Aber wer braucht in diesen Tagen schon einen Saunagang …?

Über den Autor
Redaktionsleiter in Dorsten
Veränderungen gab es immer, doch nie waren sie so gravierend. Und nie so spannend. Die Digitalisierung ist für mich auch eine Chance. Meine journalistischen Grundsätze gelten weiterhin, mein Bauchgefühl bleibt wichtig, aber ich weiß nun, ob es mich nicht trügt. Das sagen mir Datenanalysten. Ich berichte also über das, was Menschen wirklich bewegt.
Zur Autorenseite
Stefan Diebäcker

Ahaus, Heek und Legden am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt