Aus Peacock wird „Stil Vest“ - Der „neue“ Laden in Dorsten bringt Veränderungen mit sich

mlzPeacock-Namensänderung

Peacock ist insolvent. Diese Nachricht führte zu leeren Regalen in der Dorstener Filiale. Aber der ehemalige Franchisenehmer macht weiter, und zwar mit anderem Namen und neuem Sortiment.

Dorsten

, 20.02.2020, 12:15 Uhr / Lesedauer: 2 min

Peacock ist Geschichte, seit dem 8. August 2019 hat das Franchise-Unternehmen seine Insolvenz angemeldet. „Damit war das System Franchising von heute auf morgen zusammengebrochen“, erinnert sich der ehemalige Franchisenehmer Stephan Ignatzy (51).

Der gelernte Investmentbanker hatte zwei Filialen der Kette Peacock. Eine in Gladbeck und eine auf der Essener Straße in Dorsten. Am 9. August 2019 sprach er direkt mit seinen beiden Teams vor Ort und garantierte ihnen ihre Gehälter. Für Stephan Ignatzy und seine Mitarbeiter war klar, dass sie weitermachen wollen. „Meine Teams sind stark, ohne sie wäre das nicht gegangen“, sagt der Einzelhändler.

Von Warenversorgung abgeschnitten

Aber jetzt ergaben sich erst die wirklichen Probleme. „Wir waren jetzt von der Warenversorgung abgeschnitten und das zum Ende des Sommers hin, als wir viel Sommerware verkauft hatten“, so der 51-Jährige.

Den Vorteil, dass man sich nicht um Warenlieferungen kümmern muss, gab es jetzt nicht mehr. Stephan Ignatzy musste alle ehemaligen Lieferanten dazu bringen, die über Peacock vorbestellte Ware zu liefern. „Da aber jeder wusste, dass Peacock insolvent ist, musste ich für alle Waren Vorkasse leisten, aber wir waren ja froh, dass wir überhaupt wieder Waren bekamen“, sagt der Inhaber.

Neuer Name und neues Sortiment sind „Stil Vest“

Zum 1. Dezember 2019 erfolgte dann die rechtliche Trennung von Peacock. Es mussten alle Schilder mit dem Namenszug abmontiert werden. Seitdem fehlt dem Geschäft ein Name. Dieser Zustand ändert sich am 27. Februar, dann eröffnet die Filiale in Dorsten neu.

Kunden können dann den neuen Namenszug „Stil Vest“ bewundern und bei Prosecco und Knabbereien durch das teilweise neue Sortiment stöbern. Am 26. Februar wird das Geschäft für einen Tag geschlossen, „um den Warenumbau vorzunehmen“. Der Name „Stil Vest“ soll für Stilsicherheit stehen und die Verbundenheit zur Region Vest widerspiegeln.

Zum ehemaligen Verkaufmotto zurück gefunden

Mit der Erweiterung des Sortiments mit Marken wie Funky Staff, Freaky Nation, Post Xchange, Five Units und Les temps de cerises möchte Stephan Ignatzy wieder zurück zum eigentlichen Verkaufsgedanken zurückfinden. „Wir möchten etwas Besonderes und Außergewöhnliches bieten“, so Ignatzy.

Er beschreibt sein Sortiment am liebsten geografisch: „Nordische Sachlichkeit der Skandinavier gemischt mit der Emotionaliät und Leichtigkeit der Italiener und einem Hauch französischer Extravaganz.“

So geht es mit den restlichen Peacock-Filialen weiter

Am 21. Januar 2020 wurde Peacock Moden an die neue gegründete DaLe Vertriebs GmbH veräußert. Die Verantwortlichen unterzeichneten den Kaufvertrag mit Wirkung zum 1. April 2020 und erhalten damit 9 von 14 Filialen.

Lesen Sie jetzt