Auseinandersetzung auf Halterner Straße: Wurde Jugendliche belästigt?

Blaulicht-Einsatz

Nach abendlichen Blaulicht-Einsätzen wegen zweier Massen-Auseinandersetzungen in Dorsten-Hervest bittet die Polizei eine Jugendliche, sich zu melden. Sie soll zuvor belästigt worden sein.

Dorsten, Hervest

, 01.07.2020, 07:45 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Dorstener Polizei wurde in den letzten Tagen zweimal wegen Auseinandersetzungen an der Halterner Straße alarmiert.

Die Dorstener Polizei wurde in den letzten Tagen zweimal wegen Auseinandersetzungen an der Halterner Straße alarmiert. © Foto: Jochen Tack / Polizei

Ist die Tatsache, dass eine Jugendliche belästigt worden ist, das Motiv für die lautstarken und zum Teil handfest ausgetragenen Auseinandersetzungen der vergangenen Abende auf der Halterner Straße? Diese Aussage wurde jedenfalls bei Vernehmungen gemacht, die die Kripo nach den beiden Blaulichteinsätzen am Donnerstag und am Samstag in Hervest geführt hatte.

Mit Schlagwerkzeugen bewaffnet

Bevor am Donnerstag um 22.30 Uhr eine mit Schlagwerkzeugen bewaffnete Personengruppe eine Pizzeria betrat und eine Auseinandersetzung begann, soll es Stunden zuvor besagten Vorfall gegeben haben. „Wir bitten deshalb die junge Frau, sich als Zeugin zu melden“, erklärt Andreas Wilming-Weber (Polizei-Pressestelle).

Jetzt lesen

Laut Zeugenaussagen sei die unbekannte Jugendliche, die irgendwann zwischen 19 und 21 Uhr bedrängt worden sei, ungefähr 16 bis 17 Jahre alt. Sie hat lange schwarze Haare, trug Shorts und ein schwarzes Top..

Anwohner rufen Polizei

Sie könnte der Ausgangspunkt dafür sein, dass am Donnerstag eine 15-köpfige Gruppe die Pizzeria belagert hatte und zwei Abende später ebenfalls um 22.30 Uhr um die 30 Personen vor dem Gastro-Betrieb auftauchten. Und so viel Krach machten, das Anwohner die Polizei riefen.

Die Jugendliche, aber auch weitere Zeugen werden gebeten, sich unter Tel. 0800/2361111 bei der Polizei zu melden.

Lesen Sie jetzt