Keine Verletzten

Auto kriegt die Kurve nicht: Wagen mäht Poller und Schild um

Aus der Kurve getragen wurde am Donnerstagnachmittag der Mazda einer 72-jährigen Dorstenerin im Kreisverkehr. Die Polizei ermittelt, wie es zu dieser Kollision kommen konnte.
Aus dem Kreisverkehr in die Poller zum Fußgängerbereich: Der Mazda verunglückte am Nachmittag in der Glück-Auf-Straße. © Guido Bludau

Der Unfall passierte gegen 15.10 Uhr. Nach ersten Erkenntnissen befuhr die 72-jährige Fahrerin mit ihrem Sportcoupé Mazda 2 die Glück-Auf-Straße aus Richtung Dorf Hervest kommend. Auf dem Beifahrersitz ihr 75-jähriger Ehemann.

Der Wagen erreichte den Kreisverkehr Im Harsewinkel. Die erste halbe Runde schaffte die Fahrerin noch, doch ausgangs des Kreisverkehres am letzten Teilstück der Glück-Auf-Straße verließ sie das Fahrerglück.

Wagen prallte gegen Poller und blieb links liegen

Der Wagen kam nach links ab, prallte gegen mehrere Poller, die umknickten, mähte ein Verkehrsschild um, begrub es unter sich und blieb mit geplatzten Vorderreifen auf dem Fußgängerweg links liegen. Glück im Unglück: Niemand kam zu Schaden, weder die Fahrzeuginsassen noch ein Passant. Der Bürgersteig war glücklicherweise menschenleer.

Die Fahrerin wollte nach ersten Erkenntnissen, wohl unter Schock stehend, gleich mit ihrem Auto weiterfahren. Die Polizei erklärte ihr vor Ort, dass der Wagen nicht mehr fahrtüchtig sei. Die näheren Umstände des Unfalls versuchte die Polizei dann im Gespräch mit der Frau klären. Sie konnte nach ambulanter Behandlung im Krankenwagen befragt werden.

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.