Bagger zerstörte Glasfaserkabel - kein Telefon und Internet

Auch Unitymedia-Empfang ist betroffen

Bei Abbrucharbeiten der Fußgängerunterführung im Bereich Ostwall/Borkener Straße (B 224) hat ein Bagger am Donnerstagabend (11.9.) ein Glasfaserkabel der Telekom beschädigt. Die Folge: Internet, Telefon und Fernsehen funktionierten in weiten Teilen Dorstens nicht. Das Kabel wurde laut Telekom-Sprecher Harald Lindlar im Laufe des Freitags repariert.

Dorsten

12.09.2014, 10:43 Uhr / Lesedauer: 1 min

Wesentlich mehr Probleme gibt es aber bei Unitymedia. Kathleen Bayer, eine Pressesprecherin des Unternehmens, bestätigte, dass einige Kunden in Dorsten seit Donnerstagabend von einer Störung von Internet-, Telefonie- und TV-Diensten betroffen seien. Ursache sei eine Beschädigung einer durch Unitymedia angemieteten Glasfaserstrecke durch Baggerarbeiten. Das ist eben das Kabel der Telekom im Bereich Ostwall/Borkener Straße (B 224). Mit der Reparatur, zu der unter anderem auch Tiefbauarbeiten notwendig seien, wurde durch die Telekom umgehend begonnen, so Bayer. Und auch Harald Lindlar bestätigte, dass ein neues Kabel bereits auf dem Weg nach Dorsten sei. Es handele sich dabei um eine Glasfaserstrecke von 200 Metern. "Unitymedia-Mitarbeiter sind direkt vor Ort und konnten bei einem Großteil der betroffenen Kunden die TV-Programme umgehend über eine mobile Einheit einspeisen", so Kathleen Bayer. Wann die Störung behoben ist, können weder Telekom noch Unitymedia sagen.

Laut Auskunft von Unitymedia konnten sämtliche Dienste bis 13.30 Uhr wieder hergestellt werden.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt