Banken stellen auch in der Coronakrise persönliche Betreuung durch Mitarbeiter sicher

mlzTipps für Senioren

Ältere Menschen, die sich verzweifelt mit dem Geldautomaten herumschlagen, soll es in Dorsten nicht geben. Die Banken bleiben auch in der Coronakrise hilfsbereit.

Dorsten

, 28.03.2020, 14:30 Uhr / Lesedauer: 2 min

Das Coronavirus und seine Auswirkungen verhindern in diesen Tagen viele lieb gewonnene Gewohnheiten. Damit vor allem ältere Menschen sich in ihrem Alltag noch zurechtfinden, halten die großen Geldinstitute in Dorsten nach wie vor daran fest, Geschäftsstellen mit persönlichem Service anzubieten.

Entnervte Menschen, die sich bisher nicht an die Bedienung der Geldautomaten herangetraut haben und jetzt verzweifelt an ihrer Benutzung scheitern, müsse es in Dorsten nicht geben, ist Volksbank-Sprecher Ralf Bröker sicher.

Stefan Fokken, Pressesprecher der Sparkasse Vest Recklinghausen, bestätigt das für sein Unternehmen. „Wir werden alle Geschäftsstellen geöffnet halten, so lange es eben geht“, versichert er. Allerdings werden ab Donnerstag, 26. März, die Öffnungszeiten verändert. Alle Beratungscenter und Filialen sind ab sofort nur noch montags bis freitags von 9 bis 12.30 Uhr geöffnet.

Bitte nicht in den Bus steigen, um ein paar Euro abzuheben

Fokken: „Wir wollen damit auch sicherstellen, dass unsere Kunden ihre Geldgeschäfte möglichst wohnortnah abwickeln können. Sie sollen um Gottes Willen nicht in den Bus steigen müssen, um ein paar Euro abzuheben.“ Wohl wissend, dass gerade ältere Kunden die Barzahlung bevorzugen, erneuert er seinen Appell: „Zahlen Sie möglichst bargeldlos. Das wünscht sich derzeit auch Ihr Händler.“

Jetzt lesen

Die Volksbank, so Bröker, biete ihren Kunden schon länger regelrechte „Trainingsstunden“ am Geldautomaten an. Das sei derzeit aufgrund der aktuellen Lage allerdings nur vormittags möglich. Bröker: „Zum anderen haben wir einen Mitarbeiter, der vor Kurzem die Aufgabe übernommen hat, älteren Verbrauchern nicht nur die SB-Geräte, sondern auch das Online-Banking und unsere Banking-App zu erklären. Zudem bilden wir gerade ein Team von digitalen Lotsen aus, die all unseren Mitgliedern und Kunden die Möglichkeiten der Digitalisierung öffnen werden.“

Wie die Sparkasse hat auch die Volksbank zurzeit die Servicezeiten am Nachmittag ausgesetzt. Die Geschäftsstellen sind von 9 bis 12 Uhr geöffnet.

Außerhalb dieser Kernzeit empfehlen beide Banken telefonische Beratungsgespräche.

Sparkasse kontrolliert den Zugang zu den Servicecentern

Um die vermehrte Kundenfrequenz am Monatsbeginn unter Infektionsschutzbedingungen zu ordnen, kontrolliert die Sparkasse den Zugang, wie es auch schon Apotheken, Supermärkte und Drogerien vormachen. Pro Standort sollen nur so viele Leute eingelassen werden, wie Serviceplätze zur Verfügung stehen. Dadurch könne es zu Schlangen vor den Eingängen kommen. Deshalb der eindringliche Rat von Stefan Fokken: „Kommen Sie bitte nur, wenn Angelegenheiten nicht länger warten können und unbedingt persönlich erledigt werden müssen.“

Bargeld werde nicht knapp, die Karte sei ein guter Ersatz und Nachtragungen im Sparbuch jederzeit später noch möglich.

Lesen Sie jetzt