Barkenberger See wurde sauber geangelt

Aktion zu den Besentagen

Die Männer des ASV Wulfen zogen am Wochenende viele dicke Brocken aus dem Barkenberger See. Dieses Mal angelten die Mitglieder des Angelvereins aber nicht wie üblich mit einer Rute und Köder, sondern mit einer fingerdicken Leine an dessen Ende ein Wurfanker befestigt war.

WULFEN-BARKENBERG

von Von Guido Bludau

, 12.04.2011, 09:28 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Männer des Angelvereins fischten allerhand Unrat aus dem Barkenberger See.

Die Männer des Angelvereins fischten allerhand Unrat aus dem Barkenberger See.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Barkenberger See wird sauber geangelt

Barkenberger See wird sauber geangelt
12.04.2011
/
Foto: Bludau - 10.04.2011 - DorstenDie Männer des ASV Wulfen zogen am Wochenende viele die Brocken aus dem Barkenberger See. Dieses Mal angelten die Mitglieder des Angelvereins aber nicht wie üblich mit einer Rute und Köder, sondern mit einer fingerdicken Leine an dessen Ende ein Wurfanker befestigt war. Immer wieder warfen die Männer, rund um den Vorsitzenden Kurt Scheid, den mächtigen Dreierhaken ins Barkenberger Gewässer und zogen nach und nach vieles ans Ufer, was hier gar nicht rein gehört. Zum Vorschein kamen zum Beispiel rostige Fahrräder, Grills, demolierte Einkaufswagen und Absperrgitter. Alles dick mit Schlamm und Schlick überzogen. Außerdem wurden beim Rundgang um den See etliche Säcke voller Müll und altes Geäst eingesammelt. Rund 20 Mitglieder des Vereins trafen sich im Rahmen der Dorstener Besentage, um den Barkenberger See zu reinigen. Am Ende der Aktion füllte der ganze Unrat einen großen 6 m3 Container.© Bludau
Foto: Bludau - 10.04.2011 - DorstenDie Männer des ASV Wulfen zogen am Wochenende viele dicke Brocken aus dem Barkenberger See. Dieses Mal angelten die Mitglieder des Angelvereins aber nicht wie üblich mit einer Rute und Köder, sondern mit einer fingerdicken Leine an dessen Ende ein Wurfanker befestigt war. Immer wieder warfen die Männer, rund um den Vorsitzenden Kurt Scheid, den mächtigen Dreierhaken ins Barkenberger Gewässer und zogen nach und nach vieles ans Ufer, was hier gar nicht rein gehört. Zum Vorschein kamen zum Beispiel rostige Fahrräder, Grills, demolierte Einkaufswagen und Absperrgitter. Alles dick mit Schlamm und Schlick überzogen. Außerdem wurden beim Rundgang um den See etliche Säcke voller Müll und altes Geäst eingesammelt. Rund 20 Mitglieder des Vereins trafen sich im Rahmen der Dorstener Besentage, um den Barkenberger See zu reinigen. Am Ende der Aktion füllte der ganze Unrat einen großen 6 m3 Container.© Bludau
Foto: Bludau - 10.04.2011 - DorstenDie Männer des ASV Wulfen zogen am Wochenende viele dicke Brocken aus dem Barkenberger See. Dieses Mal angelten die Mitglieder des Angelvereins aber nicht wie üblich mit einer Rute und Köder, sondern mit einer fingerdicken Leine an dessen Ende ein Wurfanker befestigt war. Immer wieder warfen die Männer, rund um den Vorsitzenden Kurt Scheid, den mächtigen Dreierhaken ins Barkenberger Gewässer und zogen nach und nach vieles ans Ufer, was hier gar nicht rein gehört. Zum Vorschein kamen zum Beispiel rostige Fahrräder, Grills, demolierte Einkaufswagen und Absperrgitter. Alles dick mit Schlamm und Schlick überzogen. Außerdem wurden beim Rundgang um den See etliche Säcke voller Müll und altes Geäst eingesammelt. Rund 20 Mitglieder des Vereins trafen sich im Rahmen der Dorstener Besentage, um den Barkenberger See zu reinigen. Am Ende der Aktion füllte der ganze Unrat einen großen 6 m3 Container.© Bludau
Foto: Bludau - 10.04.2011 - DorstenDie Männer des ASV Wulfen zogen am Wochenende viele die Brocken aus dem Barkenberger See. Dieses Mal angelten die Mitglieder des Angelvereins aber nicht wie üblich mit einer Rute und Köder, sondern mit einer fingerdicken Leine an dessen Ende ein Wurfanker befestigt war. Immer wieder warfen die Männer, rund um den Vorsitzenden Kurt Scheid, den mächtigen Dreierhaken ins Barkenberger Gewässer und zogen nach und nach vieles ans Ufer, was hier gar nicht rein gehört. Zum Vorschein kamen zum Beispiel rostige Fahrräder, Grills, demolierte Einkaufswagen und Absperrgitter. Alles dick mit Schlamm und Schlick überzogen. Außerdem wurden beim Rundgang um den See etliche Säcke voller Müll und altes Geäst eingesammelt. Rund 20 Mitglieder des Vereins trafen sich im Rahmen der Dorstener Besentage, um den Barkenberger See zu reinigen. Am Ende der Aktion füllte der ganze Unrat einen großen 6 m3 Container.© Bludau
Foto: Bludau - 10.04.2011 - DorstenDie Männer des ASV Wulfen zogen am Wochenende viele die Brocken aus dem Barkenberger See. Dieses Mal angelten die Mitglieder des Angelvereins aber nicht wie üblich mit einer Rute und Köder, sondern mit einer fingerdicken Leine an dessen Ende ein Wurfanker befestigt war. Immer wieder warfen die Männer, rund um den Vorsitzenden Kurt Scheid, den mächtigen Dreierhaken ins Barkenberger Gewässer und zogen nach und nach vieles ans Ufer, was hier gar nicht rein gehört. Zum Vorschein kamen zum Beispiel rostige Fahrräder, Grills, demolierte Einkaufswagen und Absperrgitter. Alles dick mit Schlamm und Schlick überzogen. Außerdem wurden beim Rundgang um den See etliche Säcke voller Müll und altes Geäst eingesammelt. Rund 20 Mitglieder des Vereins trafen sich im Rahmen der Dorstener Besentage, um den Barkenberger See zu reinigen. Am Ende der Aktion füllte der ganze Unrat einen großen 6 m3 Container.© Bludau
Foto: Bludau - 10.04.2011 - DorstenDie Männer des ASV Wulfen zogen am Wochenende viele die Brocken aus dem Barkenberger See. Dieses Mal angelten die Mitglieder des Angelvereins aber nicht wie üblich mit einer Rute und Köder, sondern mit einer fingerdicken Leine an dessen Ende ein Wurfanker befestigt war. Immer wieder warfen die Männer, rund um den Vorsitzenden Kurt Scheid, den mächtigen Dreierhaken ins Barkenberger Gewässer und zogen nach und nach vieles ans Ufer, was hier gar nicht rein gehört. Zum Vorschein kamen zum Beispiel rostige Fahrräder, Grills, demolierte Einkaufswagen und Absperrgitter. Alles dick mit Schlamm und Schlick überzogen. Außerdem wurden beim Rundgang um den See etliche Säcke voller Müll und altes Geäst eingesammelt. Rund 20 Mitglieder des Vereins trafen sich im Rahmen der Dorstener Besentage, um den Barkenberger See zu reinigen. Am Ende der Aktion füllte der ganze Unrat einen großen 6 m3 Container.© Bludau
Foto: Bludau - 10.04.2011 - DorstenDie Männer des ASV Wulfen zogen am Wochenende viele die Brocken aus dem Barkenberger See. Dieses Mal angelten die Mitglieder des Angelvereins aber nicht wie üblich mit einer Rute und Köder, sondern mit einer fingerdicken Leine an dessen Ende ein Wurfanker befestigt war. Immer wieder warfen die Männer, rund um den Vorsitzenden Kurt Scheid, den mächtigen Dreierhaken ins Barkenberger Gewässer und zogen nach und nach vieles ans Ufer, was hier gar nicht rein gehört. Zum Vorschein kamen zum Beispiel rostige Fahrräder, Grills, demolierte Einkaufswagen und Absperrgitter. Alles dick mit Schlamm und Schlick überzogen. Außerdem wurden beim Rundgang um den See etliche Säcke voller Müll und altes Geäst eingesammelt. Rund 20 Mitglieder des Vereins trafen sich im Rahmen der Dorstener Besentage, um den Barkenberger See zu reinigen. Am Ende der Aktion füllte der ganze Unrat einen großen 6 m3 Container.© Bludau
Foto: Bludau - 10.04.2011 - DorstenDie Männer des ASV Wulfen zogen am Wochenende viele die Brocken aus dem Barkenberger See. Dieses Mal angelten die Mitglieder des Angelvereins aber nicht wie üblich mit einer Rute und Köder, sondern mit einer fingerdicken Leine an dessen Ende ein Wurfanker befestigt war. Immer wieder warfen die Männer, rund um den Vorsitzenden Kurt Scheid, den mächtigen Dreierhaken ins Barkenberger Gewässer und zogen nach und nach vieles ans Ufer, was hier gar nicht rein gehört. Zum Vorschein kamen zum Beispiel rostige Fahrräder, Grills, demolierte Einkaufswagen und Absperrgitter. Alles dick mit Schlamm und Schlick überzogen. Außerdem wurden beim Rundgang um den See etliche Säcke voller Müll und altes Geäst eingesammelt. Rund 20 Mitglieder des Vereins trafen sich im Rahmen der Dorstener Besentage, um den Barkenberger See zu reinigen. Am Ende der Aktion füllte der ganze Unrat einen großen 6 m3 Container.© Bludau
Foto: Bludau - 10.04.2011 - DorstenDie Männer des ASV Wulfen zogen am Wochenende viele die Brocken aus dem Barkenberger See. Dieses Mal angelten die Mitglieder des Angelvereins aber nicht wie üblich mit einer Rute und Köder, sondern mit einer fingerdicken Leine an dessen Ende ein Wurfanker befestigt war. Immer wieder warfen die Männer, rund um den Vorsitzenden Kurt Scheid, den mächtigen Dreierhaken ins Barkenberger Gewässer und zogen nach und nach vieles ans Ufer, was hier gar nicht rein gehört. Zum Vorschein kamen zum Beispiel rostige Fahrräder, Grills, demolierte Einkaufswagen und Absperrgitter. Alles dick mit Schlamm und Schlick überzogen. Außerdem wurden beim Rundgang um den See etliche Säcke voller Müll und altes Geäst eingesammelt. Rund 20 Mitglieder des Vereins trafen sich im Rahmen der Dorstener Besentage, um den Barkenberger See zu reinigen. Am Ende der Aktion füllte der ganze Unrat einen großen 6 m3 Container.© Bludau
Foto: Bludau - 10.04.2011 - DorstenDie Männer des ASV Wulfen zogen am Wochenende viele die Brocken aus dem Barkenberger See. Dieses Mal angelten die Mitglieder des Angelvereins aber nicht wie üblich mit einer Rute und Köder, sondern mit einer fingerdicken Leine an dessen Ende ein Wurfanker befestigt war. Immer wieder warfen die Männer, rund um den Vorsitzenden Kurt Scheid, den mächtigen Dreierhaken ins Barkenberger Gewässer und zogen nach und nach vieles ans Ufer, was hier gar nicht rein gehört. Zum Vorschein kamen zum Beispiel rostige Fahrräder, Grills, demolierte Einkaufswagen und Absperrgitter. Alles dick mit Schlamm und Schlick überzogen. Außerdem wurden beim Rundgang um den See etliche Säcke voller Müll und altes Geäst eingesammelt. Rund 20 Mitglieder des Vereins trafen sich im Rahmen der Dorstener Besentage, um den Barkenberger See zu reinigen. Am Ende der Aktion füllte der ganze Unrat einen großen 6 m3 Container.© Bludau
Foto: Bludau - 10.04.2011 - DorstenDie Männer des ASV Wulfen zogen am Wochenende viele die Brocken aus dem Barkenberger See. Dieses Mal angelten die Mitglieder des Angelvereins aber nicht wie üblich mit einer Rute und Köder, sondern mit einer fingerdicken Leine an dessen Ende ein Wurfanker befestigt war. Immer wieder warfen die Männer, rund um den Vorsitzenden Kurt Scheid, den mächtigen Dreierhaken ins Barkenberger Gewässer und zogen nach und nach vieles ans Ufer, was hier gar nicht rein gehört. Zum Vorschein kamen zum Beispiel rostige Fahrräder, Grills, demolierte Einkaufswagen und Absperrgitter. Alles dick mit Schlamm und Schlick überzogen. Außerdem wurden beim Rundgang um den See etliche Säcke voller Müll und altes Geäst eingesammelt. Rund 20 Mitglieder des Vereins trafen sich im Rahmen der Dorstener Besentage, um den Barkenberger See zu reinigen. Am Ende der Aktion füllte der ganze Unrat einen großen 6 m3 Container.© Bludau
Foto: Bludau - 10.04.2011 - DorstenDie Männer des ASV Wulfen zogen am Wochenende viele die Brocken aus dem Barkenberger See. Dieses Mal angelten die Mitglieder des Angelvereins aber nicht wie üblich mit einer Rute und Köder, sondern mit einer fingerdicken Leine an dessen Ende ein Wurfanker befestigt war. Immer wieder warfen die Männer, rund um den Vorsitzenden Kurt Scheid, den mächtigen Dreierhaken ins Barkenberger Gewässer und zogen nach und nach vieles ans Ufer, was hier gar nicht rein gehört. Zum Vorschein kamen zum Beispiel rostige Fahrräder, Grills, demolierte Einkaufswagen und Absperrgitter. Alles dick mit Schlamm und Schlick überzogen. Außerdem wurden beim Rundgang um den See etliche Säcke voller Müll und altes Geäst eingesammelt. Rund 20 Mitglieder des Vereins trafen sich im Rahmen der Dorstener Besentage, um den Barkenberger See zu reinigen. Am Ende der Aktion füllte der ganze Unrat einen großen 6 m3 Container.© Bludau
Schlagworte

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Barkenberger See wird sauber geangelt

Barkenberger See wird sauber geangelt
12.04.2011
/
Foto: Bludau - 10.04.2011 - DorstenDie Männer des ASV Wulfen zogen am Wochenende viele die Brocken aus dem Barkenberger See. Dieses Mal angelten die Mitglieder des Angelvereins aber nicht wie üblich mit einer Rute und Köder, sondern mit einer fingerdicken Leine an dessen Ende ein Wurfanker befestigt war. Immer wieder warfen die Männer, rund um den Vorsitzenden Kurt Scheid, den mächtigen Dreierhaken ins Barkenberger Gewässer und zogen nach und nach vieles ans Ufer, was hier gar nicht rein gehört. Zum Vorschein kamen zum Beispiel rostige Fahrräder, Grills, demolierte Einkaufswagen und Absperrgitter. Alles dick mit Schlamm und Schlick überzogen. Außerdem wurden beim Rundgang um den See etliche Säcke voller Müll und altes Geäst eingesammelt. Rund 20 Mitglieder des Vereins trafen sich im Rahmen der Dorstener Besentage, um den Barkenberger See zu reinigen. Am Ende der Aktion füllte der ganze Unrat einen großen 6 m3 Container.© Bludau
Foto: Bludau - 10.04.2011 - DorstenDie Männer des ASV Wulfen zogen am Wochenende viele dicke Brocken aus dem Barkenberger See. Dieses Mal angelten die Mitglieder des Angelvereins aber nicht wie üblich mit einer Rute und Köder, sondern mit einer fingerdicken Leine an dessen Ende ein Wurfanker befestigt war. Immer wieder warfen die Männer, rund um den Vorsitzenden Kurt Scheid, den mächtigen Dreierhaken ins Barkenberger Gewässer und zogen nach und nach vieles ans Ufer, was hier gar nicht rein gehört. Zum Vorschein kamen zum Beispiel rostige Fahrräder, Grills, demolierte Einkaufswagen und Absperrgitter. Alles dick mit Schlamm und Schlick überzogen. Außerdem wurden beim Rundgang um den See etliche Säcke voller Müll und altes Geäst eingesammelt. Rund 20 Mitglieder des Vereins trafen sich im Rahmen der Dorstener Besentage, um den Barkenberger See zu reinigen. Am Ende der Aktion füllte der ganze Unrat einen großen 6 m3 Container.© Bludau
Foto: Bludau - 10.04.2011 - DorstenDie Männer des ASV Wulfen zogen am Wochenende viele dicke Brocken aus dem Barkenberger See. Dieses Mal angelten die Mitglieder des Angelvereins aber nicht wie üblich mit einer Rute und Köder, sondern mit einer fingerdicken Leine an dessen Ende ein Wurfanker befestigt war. Immer wieder warfen die Männer, rund um den Vorsitzenden Kurt Scheid, den mächtigen Dreierhaken ins Barkenberger Gewässer und zogen nach und nach vieles ans Ufer, was hier gar nicht rein gehört. Zum Vorschein kamen zum Beispiel rostige Fahrräder, Grills, demolierte Einkaufswagen und Absperrgitter. Alles dick mit Schlamm und Schlick überzogen. Außerdem wurden beim Rundgang um den See etliche Säcke voller Müll und altes Geäst eingesammelt. Rund 20 Mitglieder des Vereins trafen sich im Rahmen der Dorstener Besentage, um den Barkenberger See zu reinigen. Am Ende der Aktion füllte der ganze Unrat einen großen 6 m3 Container.© Bludau
Foto: Bludau - 10.04.2011 - DorstenDie Männer des ASV Wulfen zogen am Wochenende viele die Brocken aus dem Barkenberger See. Dieses Mal angelten die Mitglieder des Angelvereins aber nicht wie üblich mit einer Rute und Köder, sondern mit einer fingerdicken Leine an dessen Ende ein Wurfanker befestigt war. Immer wieder warfen die Männer, rund um den Vorsitzenden Kurt Scheid, den mächtigen Dreierhaken ins Barkenberger Gewässer und zogen nach und nach vieles ans Ufer, was hier gar nicht rein gehört. Zum Vorschein kamen zum Beispiel rostige Fahrräder, Grills, demolierte Einkaufswagen und Absperrgitter. Alles dick mit Schlamm und Schlick überzogen. Außerdem wurden beim Rundgang um den See etliche Säcke voller Müll und altes Geäst eingesammelt. Rund 20 Mitglieder des Vereins trafen sich im Rahmen der Dorstener Besentage, um den Barkenberger See zu reinigen. Am Ende der Aktion füllte der ganze Unrat einen großen 6 m3 Container.© Bludau
Foto: Bludau - 10.04.2011 - DorstenDie Männer des ASV Wulfen zogen am Wochenende viele die Brocken aus dem Barkenberger See. Dieses Mal angelten die Mitglieder des Angelvereins aber nicht wie üblich mit einer Rute und Köder, sondern mit einer fingerdicken Leine an dessen Ende ein Wurfanker befestigt war. Immer wieder warfen die Männer, rund um den Vorsitzenden Kurt Scheid, den mächtigen Dreierhaken ins Barkenberger Gewässer und zogen nach und nach vieles ans Ufer, was hier gar nicht rein gehört. Zum Vorschein kamen zum Beispiel rostige Fahrräder, Grills, demolierte Einkaufswagen und Absperrgitter. Alles dick mit Schlamm und Schlick überzogen. Außerdem wurden beim Rundgang um den See etliche Säcke voller Müll und altes Geäst eingesammelt. Rund 20 Mitglieder des Vereins trafen sich im Rahmen der Dorstener Besentage, um den Barkenberger See zu reinigen. Am Ende der Aktion füllte der ganze Unrat einen großen 6 m3 Container.© Bludau
Foto: Bludau - 10.04.2011 - DorstenDie Männer des ASV Wulfen zogen am Wochenende viele die Brocken aus dem Barkenberger See. Dieses Mal angelten die Mitglieder des Angelvereins aber nicht wie üblich mit einer Rute und Köder, sondern mit einer fingerdicken Leine an dessen Ende ein Wurfanker befestigt war. Immer wieder warfen die Männer, rund um den Vorsitzenden Kurt Scheid, den mächtigen Dreierhaken ins Barkenberger Gewässer und zogen nach und nach vieles ans Ufer, was hier gar nicht rein gehört. Zum Vorschein kamen zum Beispiel rostige Fahrräder, Grills, demolierte Einkaufswagen und Absperrgitter. Alles dick mit Schlamm und Schlick überzogen. Außerdem wurden beim Rundgang um den See etliche Säcke voller Müll und altes Geäst eingesammelt. Rund 20 Mitglieder des Vereins trafen sich im Rahmen der Dorstener Besentage, um den Barkenberger See zu reinigen. Am Ende der Aktion füllte der ganze Unrat einen großen 6 m3 Container.© Bludau
Foto: Bludau - 10.04.2011 - DorstenDie Männer des ASV Wulfen zogen am Wochenende viele die Brocken aus dem Barkenberger See. Dieses Mal angelten die Mitglieder des Angelvereins aber nicht wie üblich mit einer Rute und Köder, sondern mit einer fingerdicken Leine an dessen Ende ein Wurfanker befestigt war. Immer wieder warfen die Männer, rund um den Vorsitzenden Kurt Scheid, den mächtigen Dreierhaken ins Barkenberger Gewässer und zogen nach und nach vieles ans Ufer, was hier gar nicht rein gehört. Zum Vorschein kamen zum Beispiel rostige Fahrräder, Grills, demolierte Einkaufswagen und Absperrgitter. Alles dick mit Schlamm und Schlick überzogen. Außerdem wurden beim Rundgang um den See etliche Säcke voller Müll und altes Geäst eingesammelt. Rund 20 Mitglieder des Vereins trafen sich im Rahmen der Dorstener Besentage, um den Barkenberger See zu reinigen. Am Ende der Aktion füllte der ganze Unrat einen großen 6 m3 Container.© Bludau
Foto: Bludau - 10.04.2011 - DorstenDie Männer des ASV Wulfen zogen am Wochenende viele die Brocken aus dem Barkenberger See. Dieses Mal angelten die Mitglieder des Angelvereins aber nicht wie üblich mit einer Rute und Köder, sondern mit einer fingerdicken Leine an dessen Ende ein Wurfanker befestigt war. Immer wieder warfen die Männer, rund um den Vorsitzenden Kurt Scheid, den mächtigen Dreierhaken ins Barkenberger Gewässer und zogen nach und nach vieles ans Ufer, was hier gar nicht rein gehört. Zum Vorschein kamen zum Beispiel rostige Fahrräder, Grills, demolierte Einkaufswagen und Absperrgitter. Alles dick mit Schlamm und Schlick überzogen. Außerdem wurden beim Rundgang um den See etliche Säcke voller Müll und altes Geäst eingesammelt. Rund 20 Mitglieder des Vereins trafen sich im Rahmen der Dorstener Besentage, um den Barkenberger See zu reinigen. Am Ende der Aktion füllte der ganze Unrat einen großen 6 m3 Container.© Bludau
Foto: Bludau - 10.04.2011 - DorstenDie Männer des ASV Wulfen zogen am Wochenende viele die Brocken aus dem Barkenberger See. Dieses Mal angelten die Mitglieder des Angelvereins aber nicht wie üblich mit einer Rute und Köder, sondern mit einer fingerdicken Leine an dessen Ende ein Wurfanker befestigt war. Immer wieder warfen die Männer, rund um den Vorsitzenden Kurt Scheid, den mächtigen Dreierhaken ins Barkenberger Gewässer und zogen nach und nach vieles ans Ufer, was hier gar nicht rein gehört. Zum Vorschein kamen zum Beispiel rostige Fahrräder, Grills, demolierte Einkaufswagen und Absperrgitter. Alles dick mit Schlamm und Schlick überzogen. Außerdem wurden beim Rundgang um den See etliche Säcke voller Müll und altes Geäst eingesammelt. Rund 20 Mitglieder des Vereins trafen sich im Rahmen der Dorstener Besentage, um den Barkenberger See zu reinigen. Am Ende der Aktion füllte der ganze Unrat einen großen 6 m3 Container.© Bludau
Foto: Bludau - 10.04.2011 - DorstenDie Männer des ASV Wulfen zogen am Wochenende viele die Brocken aus dem Barkenberger See. Dieses Mal angelten die Mitglieder des Angelvereins aber nicht wie üblich mit einer Rute und Köder, sondern mit einer fingerdicken Leine an dessen Ende ein Wurfanker befestigt war. Immer wieder warfen die Männer, rund um den Vorsitzenden Kurt Scheid, den mächtigen Dreierhaken ins Barkenberger Gewässer und zogen nach und nach vieles ans Ufer, was hier gar nicht rein gehört. Zum Vorschein kamen zum Beispiel rostige Fahrräder, Grills, demolierte Einkaufswagen und Absperrgitter. Alles dick mit Schlamm und Schlick überzogen. Außerdem wurden beim Rundgang um den See etliche Säcke voller Müll und altes Geäst eingesammelt. Rund 20 Mitglieder des Vereins trafen sich im Rahmen der Dorstener Besentage, um den Barkenberger See zu reinigen. Am Ende der Aktion füllte der ganze Unrat einen großen 6 m3 Container.© Bludau
Foto: Bludau - 10.04.2011 - DorstenDie Männer des ASV Wulfen zogen am Wochenende viele die Brocken aus dem Barkenberger See. Dieses Mal angelten die Mitglieder des Angelvereins aber nicht wie üblich mit einer Rute und Köder, sondern mit einer fingerdicken Leine an dessen Ende ein Wurfanker befestigt war. Immer wieder warfen die Männer, rund um den Vorsitzenden Kurt Scheid, den mächtigen Dreierhaken ins Barkenberger Gewässer und zogen nach und nach vieles ans Ufer, was hier gar nicht rein gehört. Zum Vorschein kamen zum Beispiel rostige Fahrräder, Grills, demolierte Einkaufswagen und Absperrgitter. Alles dick mit Schlamm und Schlick überzogen. Außerdem wurden beim Rundgang um den See etliche Säcke voller Müll und altes Geäst eingesammelt. Rund 20 Mitglieder des Vereins trafen sich im Rahmen der Dorstener Besentage, um den Barkenberger See zu reinigen. Am Ende der Aktion füllte der ganze Unrat einen großen 6 m3 Container.© Bludau
Foto: Bludau - 10.04.2011 - DorstenDie Männer des ASV Wulfen zogen am Wochenende viele die Brocken aus dem Barkenberger See. Dieses Mal angelten die Mitglieder des Angelvereins aber nicht wie üblich mit einer Rute und Köder, sondern mit einer fingerdicken Leine an dessen Ende ein Wurfanker befestigt war. Immer wieder warfen die Männer, rund um den Vorsitzenden Kurt Scheid, den mächtigen Dreierhaken ins Barkenberger Gewässer und zogen nach und nach vieles ans Ufer, was hier gar nicht rein gehört. Zum Vorschein kamen zum Beispiel rostige Fahrräder, Grills, demolierte Einkaufswagen und Absperrgitter. Alles dick mit Schlamm und Schlick überzogen. Außerdem wurden beim Rundgang um den See etliche Säcke voller Müll und altes Geäst eingesammelt. Rund 20 Mitglieder des Vereins trafen sich im Rahmen der Dorstener Besentage, um den Barkenberger See zu reinigen. Am Ende der Aktion füllte der ganze Unrat einen großen 6 m3 Container.© Bludau
Schlagworte

Zum Vorschein kamen zum Beispiel rostige Fahrräder, Grills, demolierte Einkaufswagen und Absperrgitter. Alles dick mit Schlamm und Schlick überzogen. Außerdem wurden beim Rundgang um den See etliche Säcke voller Müll und altes Geäst eingesammelt.  Rund 20 Mitglieder des Vereins trafen sich im Rahmen der Dorstener Besentage, um den Barkenberger See zu reinigen. Am Ende der Aktion füllte der ganze Unrat einen großen sechs Kubikmeter großen Container.

Lesen Sie jetzt