Schwere Brückenteile für Baustelle an Landstraße zwischen Dorsten und Marl geliefert

Baustelle

Die Baustelle an der Altendorfer Straße (L 601) macht Fortschritte. Es wurden fünf riesige Brückenteile geliefert. Doch bis die Brücke frei gegeben werden kann, wird es noch etwas dauern.

Dorsten

, 19.12.2019, 16:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Fertigteile für die neue Brücke an der Altendorfer Straße wurden geliefert.

Die Fertigteile für die neue Brücke an der Altendorfer Straße wurden geliefert. © Foto: Andreas Fritsche

Die Baustelle an der Altendorfer Straße (L 601) zwischen Altendorf-Ulfkotte und Marl macht zusehends Fortschritte: Jetzt haben fünf Schwerlastzüge die Fertigbauteile für die neue Brücke über den Rapphofs Mühlenbach angeliefert, Bauarbeiter mithilfe von zwei Autokranen die gewaltigen Bauteile montiert.

Beeindruckende Maße

Im April war die alte Brücke für den öffentlichen Verkehr außer Betrieb genommen und eine Behelfsbrücke als Ersatz eingerichtet worden. Die fünf Riesen-Stücke für die neue Brücke wiegen nach Angaben des Lippeverbandes jeweils etwa 60 Tonnen. Aber nicht nur das Gewicht, auch die Maße der Brücke beeindrucken: Die einzelnen Teile sind etwa 21 Meter lang und 2,4 bis 2,8 Meter breit.

Die Brücke wird derzeit im Zuge der seit Februar laufenden Regulierungsarbeiten am Rapphofs Mühlenbach erneuert. Das Gewässer weist aufgrund bergbaulicher Beeinträchtigungen kein stetiges Gefälle mehr auf. Teilweise steht das Wasser an sogenannten Hochpunkten, diese werden laut Lippeverband nun im Zuge einer Sohlenvertiefung beseitigt. Zukünftig kann das Wasser im Rapphofs Mühlenbach wieder ganz normal abfließen.

Baustelle bis Herbst 2020

Darüber hinaus wird derzeit eine neue Zufahrt zum Hof Terboven eingerichtet. Auch ein kleiner Teil der Fahrbahn wird saniert. Die Gesamtbauzeit aller Bacharbeiten dauert bis Oktober 2020. Bis dahin müssen auch die Autofahrer weiterhin mit den aktuellen Beeinträchtigungen rechnen: Die Behelfsbrücke wird nach Angaben des Lippeverbandes bis zum Ende der Bauzeit im Betrieb bleiben, sie wird bis zum Herbst lediglich einseitig befahrbar bleiben.

Lesen Sie jetzt