Der Kosmetik-Salon „Tatouz" in der Dorstener Innenstadt ist ein Jahr nach der Eröffnung wieder geschlossen. © Robert Wojtasik
Innenstadt

Beauty-Salon „Tatouz“ ist wieder geschlossen

Die Eröffnung liegt kaum ein Jahr zurück, doch wirklich Fahrt aufnehmen konnte der Beauty-Salon „Tatouz“ in Dorsten nicht. Der Betreiber hat die Notbremse gezogen.

Mit seinem Beauty-Salon „Tatouz“ wollte O’Pazzo-Chef Astif Tatouz einen Hauch Luxus in die Dorstener Innenstadt bringen und sich ein zweites Standbein neben dem Restaurant schaffen. Inzwischen ist das Ladenlokal am Markt 8 schon wieder ausgeräumt, die Scheiben abgeklebt.

Ende Juni 2020 feierte die Belegschaft noch eine glamouröse Eröffnungs-Party mit Freunden und Unterstützern, bevor der Kosmetik-Salon wenig später auch für Kunden öffnete. Da habe es bereits eine Verzögerung gegeben, sagt Tatouz, der eigentlich schon im März öffnen wollte, das aber wegen des ersten Lockdowns nicht konnte.

Finanzielle Situation verschärft sich im zweiten Lockdown

Im langen Lockdown über den Jahreswechsel habe sich die finanzielle Situation dann immer weiter verschärft. „Als neuer Betrieb waren wir monatelang geschlossen“, sagt Tatouz. „Ich hatte 2019 keine Einnahmen mit dem Betrieb, die ich angeben konnte.“

Zwar gibt es auch für neu gegründete Betriebe finanzielle Unterstützung vom Staat, die hätte aber nicht ausgereicht, sagt Tatouz. Um nicht noch mehr Verlust zu machen, zog er die Notbremse. Sämtliche Geräte und Möbel sind eingelagert und sollen verkauft werden. „Alles war super, aber ich habe leider ein schlechtes Jahr erwischt“, sagt der Unternehmer. Das O’Pazzo läuft normal weiter.

Über den Autor
Redakteur
Einst aus Sachsen nach Westfalen rübergemacht. Dort in Münster und Bielefeld studiert und nebenbei als Sport- und Gerichtsreporter gearbeitet. Jetzt im Ruhrpott gelandet. Seit 2016 bei Lensing Media.
Zur Autorenseite
Robert Wojtasik

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.