Beste Stimmung beim Musiksonntag

WULFEN Zum vierten Mal lud die Blasmusik Wulfen zum Musiksonntag am Pfarrheim St. Matthäus ein. Ein abwechslungsreiches Programm auf und neben der Bühne erwartete die zahlreichen Besucher.

von Von Ralf Pieper

, 08.06.2008, 18:42 Uhr / Lesedauer: 1 min
Christoph Harke überreichte der scheidenen Dirigentin Hedwig Gremme einen Ehrenpreis.

Christoph Harke überreichte der scheidenen Dirigentin Hedwig Gremme einen Ehrenpreis.

Natürlich spielte als Gastgeber das Stammorchester der Blasmusik Wulfen auf, aber auch die drei Nachwuchsgruppen des Vereins präsentierten sich dem Publikum. Tanzgruppen aus Wulfen und Barkenberg zeigten ihr Können und die Bläserklassen der Gesamtschule traten auf.

Instrumentenbau

Verschiedene Verkaufsstände sorgten für das leibliche Wohl der Gäste. Diese fühlten sich sichtlich wohl. Bei strahlend blauem Himmel und warmen Temperaturen saßen sie an den Tischen, ließen es sich schmecken und lauschten der Musik oder schauten den Tanzgruppen zu. So konnte man mit allen Sinnen genießen beim Musiksonntag der Blasmusik Wulfen.

Neben der Bühne wurde ein Instrumentenbau für Kinder angeboten. Trompete, Klarinette und Co. konnten von Jedermann ausprobiert werden und die „Instrumenten-Erste-Hilfe“ half mit Tricks und Tipps rund um Behandlung, Pflege und Reparatur weiter. Für die Kleinsten gab es eine Spiel- und Malecke.

Dirigentin geht

Dirigentin Hedwig Gremme wird das Stammorchester der Blasmusik Wulfen verlassen. Christoph Harke, der Kreisverbandsvorsitzende der Volksmusik Borken erinnerte an die Höhepunkte ihrer musikalischen Laufbahn und würdigte ihre Leistungen mit einem Ehrenpreis. Unter dem Beifall des Publikums nahm Hedwig Gremme den Preis entgegen.

Als ihr Nachfolger wurde der Berufsmusiker Manfred Kahmen begrüßt, der stellvertretende Kreisdirigent von Borken, der hauptberuflich im Luftwaffenmusikkorps der Bundeswehr in Münster spielt.

Lesen Sie jetzt